Wieder im Münsterland

NRW: Feuer an Windrad ausgebrochen – Feuerwehr kann Brand nicht löschen

Brand einer Windkraftanlage in Neuenkirchen (NRW)
+
In NRW ist an einem Windrad ein großes Feuer ausgebrochen.

In NRW stand am Freitag (1. Oktober) ein Windrad im Flammen. Die Feuerwehr konnte gegen den Brand nur wenig ausrichten.

Neuenkirchen – Zum zweiten Mal binnen weniger Tage musste die Feuerwehr im Münsterland zu einem Einsatz an einem Windrad ausrücken. Erst am Mittwoch (30. September) war ein 200 Meter großes Windrad in Haltern am See plötzlich zusammengestürzt. Dieses Mal wurde die Feuerwehr in Neuenkirchen im Kreis Steinfurt (NRW) alarmiert.

GemeindeNeuenkirchen
Kreis SteinfurtMünsterland (NRW)
FeuerwehreinsatzBrand an einem Windrad

Großes Feuer an Windrad in NRW ausgebrochen – Feuerwehr machtlos

Zwar stand das Windrad beim Eintreffen der Feuerwehrleute noch, allerdings stand es in Flammen, wie der WDR zuerst berichtete. Ursache des Feuers: Im Bereich des Maschinenraums brannte die Rotornabe, sagte ein Sprecher der Kreisleitstelle Steinfurt (weitere Nachrichten aus NRW bei RUHR24 lesen).

Dem Bericht zufolge war es in den frühen Morgenstunden gegen 4.50 Uhr zu dem Brand gekommen. Vor Ort konnte die Feuerwehr jedoch nicht viel ausrichten. Weil der Brand sich zu weit oben an der Windkraftanlage befand, ließ sich das Feuer nicht löschen. Die Feuerwehr sperrte den Bereich deshalb weiträumig ab und kontrollierte das Abbrennen.

Feuer an Windrad in NRW: Betriebskopf brennt komplett aus

Nach einem etwa zweistündigen Einsatz sollen die Feuerwehrleute die Einsatzstelle dann an die Polizei und den Eigentümer übergeben haben. Bei dem etwa 170 Meter hohen Windrad handele es sich laut Angaben eines Sprechers der Gemeinde Neuenkirchen um eine ältere Anlage.

urn_newsml_dpa.com_20090101_211001-99-439640-v4-s2048.jpeg

Wie die Feuerwehr mitteilt, brannte der Betriebskopf von der Maschine komplett aus, außerdem wurden die Flügel des Windrads durch die Hitze leicht abgesenkt. Auch Teile der Verkleidung seien heruntergefallen. Menschen wurden bei dem Brand dem Bericht zufolge nicht verletzt.