Sonnenschein am Wochenende

Wetter in NRW: Goldener Herbst adé – drastischer Umschwung naht

In NRW gibt es am Wochenende bestes Herbstwetter. Viel Sonnenschein bei milden Temperaturen. Aber wie lange dürfen wir uns an dem goldenen Herbst erfreuen?

NRW – So, wie sich das Wetter in diesen Tagen in NRW präsentiert, stellen sich viele einen goldenen Herbst vor: Zum Teil knackig kalte Nächte, morgens weicht der Nebel strahlendem Sonnenschein und über den Tag hinweg bleibt der Himmel blau. Dazu erreichen die Temperaturen fast 20 Grad. Das Wochenende ist von solch einem prächtigen Herbstwetter geprägt.

BundeslandNRW
WetterdienstDWD
Wetterprognose9. bis 13. Oktober

Wochenende mit viel Sonne in NRW – bleibt das goldene Herbstwetter?

Schon am Freitag (8. Oktober) hat sich in den Städten des Ruhrgebiets und in ganz NRW die meiste Zeit die Sonne gezeigt. Zum ersten Mal im diesjährigen Herbst kamen die schönen, verfärbten Blätter an den Bäumen so richtig zur Geltung. Zu Beginn der Woche sah das noch ganz anders aus. Das NRW-Wetter zeigte sich schmuddelig und mit viel Regen.

Das Wochenende (9./10. Oktober) steht nun aber voll im Zeichen eines goldenen Oktobers. Der Samstag (9. Oktober) verspricht Sonne satt – und das den ganzen Tag über. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) soll es niederschlagsfrei bleiben. Und die Temperaturen klettern auf bis zu 19 Grad. In der Nacht kühlt es sich dann deutlich ab. Im Bergland könne es sogar leichten Frost geben.

Aber davon lässt sich der Sonntag (10. Oktober) nur wenig beeindrucken. Am Morgen sollen sich zunächst einige lokale Nebelfelder auflösen. Danach wird es in weiten Teilen von NRW wieder heiter und sonnig. Zwischen acht und zehn Stunden soll die Sonne scheinen. Bei Höchsttemperaturen zwischen 15 und 17 Grad kann das Wetter noch einmal in vollen Zügen genossen werden (weitere Wetter-News bei RUHR24 lesen).

Schönes Herbstwetter in NRW nur von kurzer Dauer – neue Woche mit Regen

Denn an das schöne Herbstwetter sollten sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen besser nicht gewöhnen. Zum Abend hin soll es laut den Wetter-Experten bereits wolkiger werden. In der Nacht zu Montag (11. Oktober) soll es dann teilweise stark bewölkt sein, vereinzelte Regenfälle inklusive.

Nach den zwei richtig schönen Herbsttagen am Wochenende erwartet der DWD zu Beginn der neuen Woche dann immer mehr Wolken, Regen und kühlere Temperaturen. Die Menschen in Nordrhein-Westfalen sollten „gerne immer einen Schirm dabei haben“, sagte eine Meteorologin am Samstag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (DPA).

Wetterdienst sagt Schmuddelwetter vorher: War es das mit dem goldenen Herbst in NRW?

Am Montag sei zwar wenig Niederschlag zu erwarten. Dennoch könnten ein paar Tropfen fallen. Die Sonne zeigt sich, wenn überhaupt, nur sehr kurz. Dabei soll es etwas kühler werden, bei Temperaturen zwischen 9 und 12 Grad (weitere Nachrichten aus NRW bei RUHR24 finden).

Video: Nordrhein-Westfalen - Alle wichtigen Fakten über das Bundesland 

Dann heißt es vorerst wohl wirklich adieu goldener Herbst. Denn „örtlich richtig nass“ werde es laut der Wetter-Expertin schließlich am Dienstag (12. Oktober). Besonders am Mittag und frühen Nachmittag sei mit Schauern zu rechnen – bei wechselnder Bewölkung und maximal 14 Grad.

Leider macht die Prognose des DWD auch mit Blick auf die Wochenmitte nur wenig Hoffnung auf besseres Herbstwetter. Denn auch am Mittwoch (13. Oktober) soll es unbeständig bleiben. Es zeichnet sich ein Mix aus Wolken und immer wieder aufkommenden Regenschauern ab. Die Temperaturen liegen nur noch zwischen 8 und 12 Grad.

Rubriklistenbild: © CHRISTOF STACHE