Markantes Wetter

Heftige Unwetter ziehen über NRW: Deutscher Wetterdienst warnt aktuell

Für NRW gibt es aktuell eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes. Starke Gewitter und heftige Sturmböen ziehen am Dienstag (25. Mai) über das Land.

Dortmund – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Dienstagnachmittag (25. Mai) vor starkem Gewitter in Teilen von NRW. Die Wetter-Experten sprechen von einer Gefahr der Stufe 2 (von 4). Von der Warnung betroffen ist vor allem die Südhälfte des Bundeslandes. Auch das gesamte Ruhrgebiet ist von der Unwettergefahr bedroht.

LandNRW
Wetterprognose für25. Mai 2021
Wettervorhersage durchDeutscher Wetterdienst (DWD)

Wetter in NRW: Gewitter und Sturböen am Dienstag – Unwetterwarnung des DWD

Örtlich kann es Blitzschlag geben, warnt der DWD. Starke bis stürmische Böen und Sturmböen werden erwartet. Vereinzelt könnten zudem beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. „Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich“, so der Deutsche Wetterdienst.

Unwetter in NRW: Tief über Dänemark bringt polare Meeresluft und mieses Wetter nach NRW

Ein Tief mit Kern bei Dänemark lenkt heute und morgen einen Schwall polarer Meeresluft nach Nordrhein-Westfalen und ist für das miese Wetter und die Unwettergefahr verantwortlich – dabei sind die Wetter-Prognosen für Anfang Juni deutlich besser – es soll sommerlich warm werden in NRW.

Die Warnung gilt vorerst bis zum Abend. In der Nacht zum Mittwoch flaut der Wind wieder ab. Auch Gewitter, Regen und Schauer sollen dann weniger werden.

Am Mittwoch (26. Mai) sind laut DWD tagsüber erneut ab Mittag einzelne Gewitter möglich. Dabei kann es stürmische Böen mit bis zu 70 km/h und kleinkörnigen Hagel geben. Die Höchsttemperatur erreicht dabei zwischen 14 und 16 Grad.

Rubriklistenbild: © Bernd März/dpa

Mehr zum Thema