Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall in NRW: 19-jährige Teenager sterben noch am Unfallort

Fahrzeugwrack nach tödlichem Unfall bei Meinerzhagen
+
Das völlig zerstörte Fahrzeugwrack nach dem tödlichen Unfall in NRW.

Bei einem tödlichen Unfall in NRW sind zwei 19-Jährige gestorben.

Meinerzhagen/NRW – Bei einem schrecklichen Unfall in Nordrhein-Westfalen sind zwei Teenager ums Leben gekommen. Eine weitere schwerverletzte Person musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

StadtMeinerzhagen
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkArnsberg
KreisMärkischer Kreis

Tödlicher Unfall in NRW: Zwei 19-Jährige geraten in Gegenverkehr und sterben

Der Unfall ereignete sich am frühen Samstagabend (5. Februar) gegen 17.55 Uhr auf einer Landstraße in der Nähe von Meinerzhagen im Märkischen Kreis. Ein 19-jähriger Fahrer aus Drolshagen befuhr mit seiner ebenfalls 19-jährigen Freundin aus Gelsenkirchen die L173 aus Richtung Meinerzhagen kommend, als er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Nach einer kurzen Fahrt über den Grünstreifen sei er laut Polizei in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem entgegenkommenden Auto einer 39-jährigen Drolshagenerin kollidiert. Die Kollision war so heftig, dass sich das Teenager-Pärchen tödliche Verletzungen zuzog und noch am Unfallort verstarb (mehr News zu Unfällen und Verkehr bei RUHR24).

NRW: Zwei Tote und eine lebensgefährliche Verletzte nach Horror-Unfall

Die Frau aus Drolshagen verletzte sich lebensgefährlich und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten war die Landstraße für acht Stunden vollgesperrt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung der Polizei auf circa 20.000 Euro.

Mehr zum Thema