Unfall im Ruhrgebiet

NRW: Sportwagen fährt rückwärts in Weingeschäft – zwei Verletzte

Im Ruhrgebiet ist ein Mann mit seinem Sportwagen in eine Weinhandlung gekracht. Bei dem Unfall gab es zwei Verletzte.

Mülheim an der Ruhr – Immer wieder verlieren Autofahrer die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Aber dass jemand mit seinem Sportwagen in ein Weingeschäft kracht, kommt dann doch eher selten vor. Ein solcher Unfall hat sich am Montag (4. April) im Ruhrgebiet ereignet.

Unfall in Mülheim: Sportwagen kracht in Hauswand von Weingeschäft

Der schwere Unfall passierte gegen 14 Uhr in Mülheim-Dümpten. Wie die Feuerwehr berichtet, war dort ein Mann mit seinem Sportwagen rückwärts in die Hauswand einer Weinhandlung gefahren (alle News zu Unfällen und Verkehr in NRW auf RUHR24).

Auf dem Weg über den Parkplatz eines Supermarkts im Norden von Mülheim an der Ruhr stieß der Sportwagen noch gegen ein anderes Auto, das gerade an dem Wagen vorbeifahren wollte. Der Wagen wurde dabei schwer beschädigt.

Bei dem Unfall auf einem Supermarkt-Parkplatz in Mülheim wurden zwei Menschen verletzt.

Unfall mit Sportwagen in Mülheim: Zwei Verletzte

Der Fahrer des Sportwagens wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungssanitäter stabilisierten ihn in seinem Wagen und transportierten ihn anschließend in ein Krankenhaus.

In dem zweiten Fahrzeug wurde eine Person leicht verletzt und kam ebenfalls in eine Klinik. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Polizei Mülheim ermittelt jetzt.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Mülheim

Mehr zum Thema