Polizei ermittelt

Mann (46) wird in NRW von Laternenmast erschlagen – tot

In NRW wurde ein Mann von einem Laternenmast erschlagen.
+
In NRW wurde ein Mann von einem Laternenmast erschlagen.

In NRW ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Ein Mann wurde von einem Laternenmast erschlagen. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Kaarst – Es ist ein tragischer Unfall, der sich in NRW ereignet hat. Ein Mann wurde von einer Laterne erschlagen und dabei tödlich verletzt. Für den Mann aus Mönchengladbach kam jede Hilfe zu spät.

Bei dem Unglück handelt es sich um einen Arbeitsunfall, der sich am Donnerstag (6. Januar) gegen 12.50 Uhr ereignet hat. Der 46-jährige Arbeiter aus Mönchengladbach wollte mit einem Kollegen im Bereich der Kreuzung Friedensstraße und Martinusstraße einen Laternenmast austauschen, als es zum Unfall kam.

Unfall in NRW: Mann wird von Laternenmast erschlagen – tot

Dazu sei der Mast mit einem Kran angehoben worden, teilte die Polizei mit. Aus zunächst unbekannten Gründen habe sich der Mast gelöst, sei herabgestürzt und habe den Mann schwer verletzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Trotz notärztlichem Rettungseinsatz verstarb er noch an der Unfallstelle.

Ersthelfer und Zeugen des Unfalls mussten von Notfallseelsorgern betreut werden. Ein Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen am Einsatzort übernommen. Dabei arbeitet die Polizei mit dem Amt für Arbeitsschutz zusammen. Für weitere Erkenntnisse werden derzeit noch Zeugen und Zeuginnen gesucht. Sie können sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 melden.