Polizei hat Verdacht

Tödlicher Unfall in NRW: 21-Jähriger wird aus Auto geschleudert

Unfall Höxter
+
Ein 21-Jähriger ist bei einem schweren Unfall vor Weihnachten in NRW verstorben.

Ein 21-jähriger Mann ist bei einem schweren Unfall vor Weihnachten in NRW gestorben. Für den Mann kam jede Rettung an der Unfallstelle zu spät.

Höxter – Noch vor den Weihnachtstagen ereignete sich im Osten des Bundeslandes NRW ein schwerer Unfall. Dabei verlor ein 21-jähriger Mann sein Leben. Was ist passiert?

Nach Angaben der Polizei Höxter verstarb der 21-jährige Mann bei einem Unfall am 23. Dezember zwischen Höxter und Boffzen. Die Städte befinden sich östlich von Bielefeld und Paderborn.

NRW: Schwerer Unfall in Ostwestfalen – 21-Jähriger verliert vor Weihnachten sein Leben

Die Polizei geht davon aus, dass der 21-jährige Mann Fahrer des Autos gewesen ist. Nach aktuellen Erkenntnissen habe sich der Unfall gegen 17.45 Uhr am Tag vor Heiligabend ereignet. Das Auto mit zwei 21-Jährigen sei zwischen Boffzen und Höxter unterwegs gewesen (mehr News zu Unfällen in NRW bei RUHR24).

Die Polizei schreibt, dass der Pkw aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen ist und mit Bäumen kollidierte. Danach sei das Auto auf dem Dach liegend auf einem Acker zum Stillstand gekommen.

Für den 21-jährigen Fahrer sei jede Hilfe der eintreffenden Rettungskräfte zu spät gekommen. Den 21-jährigen Mitfahrer habe man außerhalb des verunglückten Fahrzeugs angetroffen. Rettungskräfte brachten den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben hat sich sein Zustand stabilisiert.

NRW: Nach schwerem Unfall in Ostwestfalen – Spezialisten aus Höxter und Bielefeld untersuchen den Fall

Man geht davon aus, dass das Fahrzeug mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen ist. Spezialisten der Polizeibehörden Bielefeld und Höxter sollen nun den Unfallhergang aufklären. Weitere Fahrzeuge waren wohl nicht beteiligt. Zeugen sollen sich bei der Polizei Höxter melden (05271/9620).

Mehr zum Thema