Pendler aufgepasst

NRW: Verkehrsader im Ruhrgebiet wird am Wochenende gesperrt

Reisende die am kommenden Wochenende (29. April bis 2. Mai) durchs Ruhrgebiet müssen, brauchen starke Nerven. Eine Autobahn ist gesperrt.

Duisburg – Brückenarbeiten gehören für Pendler in Deutschland momentan zum Alltag. Dadurch, dass viele Brücken hierzulande zeitgleich gebaut wurden, werden sie auch gleichzeitig baufällig. Das sorgt unter anderem für eine Sperrung der A59 in NRW.

Von Duisburg nach Düsseldorf: A59 ist am Wochenende gesperrt wegen Brückenarbeiten

Die A59 wird zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg-Nord und dem Autobahnkreuz Duisburg am Freitag (29. April) ab 19 Uhr, bis Montag (2. Mai) um 5 Uhr, in Fahrtrichtung Düsseldorf gesperrt.

Eine Woche später, von Freitag (6. Mai) bis Montag, ist sie dann in Fahrtrichtung Dinslaken gesperrt. Die Autobahn GmbH führt Reperaturarbeiten an der Berliner Brücke durch (mehr Infos aus NRW bei RUHR24).

Die Autobahn 59 bei Duisburg wird am Wochenende gesperrt.

Sperrung der A59 bei Duisburg: Das sind die Umleitungsstrecken

Wer aus Richtung Norden Richtung Duisburg fährt, wird über das Autobahnkreuz Duisburg-Nord auf die A 42 in Fahrtrichtung Gelsenkirchen bis zum Autobahnkreuz Oberhausen-West auf die A3 in Fahrtrichtung Köln umgeleitet. Am Autobahnkreuz Kaiserberg geht es dann auf die A40 in Fahrtrichtung Moers und am Kreuz Duisburg zurück auf die A59.

Der Verkehr aus Süden biegt am Autobahnkreuz Duisburg auf die A40 in Fahrtrichtung Dortmund und dann am Autobahnkreuz Kaiserberg auf die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen. Am Kreuz Oberhausen-West geht es auf die A42 in Fahrtrichtung Duisburg und am Autobahnkreuz Duisburg-Nord wieder auf die A59.

Die A59 kann bei der Sperrung vom 6. Mai bis zum 9. Mai ab Duisburg-Ruhrort in Fahrtrichtung Dinslaken befahren werden.

Rubriklistenbild: © blickwinkel/Imago

Mehr zum Thema