Siegerentwurf gekürt

NRW bekommt zwei neue Hochhäuser – Skyline soll entstehen

Nein, eine Skyline wie in New York wird es nicht, aber dennoch: In Düsseldorf wächst derzeit etwas zusammen, was man in der Form noch nicht kennt am Rhein.

Düsseldorf – Essen hat bereits eine klitzekleine Skyline, in Dortmund wächst sie aktuell, Düsseldorf ist gerade dabei, eine zu erreichen: In der Landeshauptstadt von NRW entsteht in den kommenden Jahren eine Ansammlung von Hochhäusern. Nun wurde der Siegerentwurf für zwei neue Gebäude gekürt.

Name des ProjektsMünster 304/306
AdresseMünsterstraße 304/306, 40470 Düsseldorf
Planung durchCentrum-Gruppe

Düsseldorf bekommt zwei neue Hochhäuser – Skyline am Mörsenbroicher Ei entsteht

Sie sollen in den kommenden Jahren am sogenannten „Mörsenbroicher Ei“ entstehen. Dort mündet die A52 aus Richtung Ruhrgebiet kommend in den nördlichen Teil Düsseldorfs. Mit dem ARAG-Gebäude ragt an dieser Stelle bereits ein Hochhaus mit 125 Meter in die Höhe.

Die beiden Türme, die an der Münsterstraße 304 bis 306 geplant sind, sollen 149 und 70 Meter hoch sein. Damit hätte Düsseldorf eine neue Nummer 1 unter den Hochhäusern der Stadt. Das höchste Gebäude in NRW ist übrigens der Posttower in Bonn mit 162 Metern. Zum Vergleich: Der Kölner Dom misst 157 Meter.

Mörsenbroicher Ei in Düsseldorf könnte künftig Skyline haben

In dem Gebäudekomplex plant die Centrum-Gruppe einen Nutzungsmix. Heißt: Es werden Büros, Geschäfte, Gastronomie einziehen. Zudem seien auch „Mobilitätsangebote (Parkplätze), eine Kita und sonstige ergänzende Infrastruktur“ denkbar, heißt es von der Centrum-Gruppe.

An der Münsterstraße in Düsseldorf soll dieser Gebäudekomplex samt zweier, neuer Hochhäuser entstehen.
Die zwei neuen Hochhäuser sollen nicht die einzigen am „Mörsenbroicher Ei“ bleiben.

Die Rheinische Post (RP) will zudem erfahren haben, dass sogenanntes „gewerbliches Wohnen“ angedacht sei, also Wohnungen, die auf Zeit vermietet werden, etwa für Geschäftsreisende oder Studierende.

Fünf Hochhäuser entstehen in Düsseldorf am Mörsenbroicher Ei

Neben den beiden Türmen an der Münsterstraße sollen drei weitere Hochhäuser in den kommenden Jahren gebaut werden, berichtet die RP. Neben einem zweiten ARAG-Gebäude seien der „Ando-Tower“ und der „Upper-Nord-Tower“ geplant.

Bis wann die beiden neuen Türme an der Münsterstraße 304/306 gebaut werden, ist unklar.

Rubriklistenbild: © kadawittfeldarchitektur, Aachen mit Greenbox Landschaftsarchitekten, Köln