Silvester-Feier

NRW: Mann stirbt nach Feuerwerks-Explosion

Bei einer Silvester-Feier in NRW ist ein Mann durch eine Feuerwerks-Explosion getötet worden. Ein weiterer wurde schwer verletzt.

Hennef – Ein Unglück überschattet die ansonsten recht ruhige Silvesternacht in Nordrhein-Westfalen: Bei einer Feier in Hennef bei Bonn ist ein Mann (37) durch eine Feuerwerks-Explosion getötet worden. Ein weiterer wurde schwer verletzt.

NRW: Mann stirbt nach Feuerwerks-Explosion bei Hennef

Eine Gruppe aus Verwandten und Bekannten hatte am Samstag (1. Januar) nach Angaben der Polizei Hennef vor einem Wohnhaus im Ortsteil Hüchel gestanden und das neue Jahr begrüßt. Die beiden Männer seien dann in den Garten hinter dem Haus gegangen.

Kurz darauf hörten die Zeugen einen lauten Knall und Hilferufe. Sie fanden die beiden Männer, die schwer verletzt hinter dem Haus lagen, leisteten sofort Erste Hilfe und riefen den Rettungsdienst.

Böller fordern an Silvester jährlich viele Verletzte.

Trotz Reanimationsversuche starb der 37-Jährige noch vor Ort. Der 39-Jährige wurde in ein Krankenhaus nach Köln gebracht. Ein Notfallseelsorger betreute die Familien der Opfer. Laut Spiegel könnte es sich bei dem Feuerwerkskörper um einen selbstgebauten Böller gehandelt haben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/DPA