Sexuelle Belästigung

NRW: Mann befriedigt sich vor Mädchen (14) – dann bietet er ihr 50 Euro

Bahnunternehmen Abellio
+
Am Siegener Bahnhof wurde eine Minderjährige sexuell belästigt.

Eine 17-Jährige wurde in einem Zug in NRW von einem Mann sexuell belästigt. Fotos überführten ihn.

NRW – In Siegen soll sich ein 53-jähriger Mann in einer Regionalbahn vor einem 17-jährigen Mädchen sexuell befriedigt haben. Anschließend soll der Mann dem minderjährigen Mädchen einen 50-Euro-Schein angeboten haben. Nun wurde ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet (mehr News zu NRW bei RUHR24).

Nach Polizeiangaben sei die 17-Jährige am Dienstag (8. Februar) in die Regionalbahn gestiegen und habe gegenüber des Mannes Platz genommen. Der 53-Jährige habe daraufhin sein Glied entblößt. Wie die Minderjährige berichtet, suchte der Mann stetig Blickkontakt mit ihr, bevor er anfing sich zu befriedigen.

NRW: Mann befriedigt sich vor Minderjährigen – und bietet ihr Geld

In dem Moment der noch anhaltenden sexuellen Befriedigung habe der Mann ihr einen 50-Euro-Schein angeboten. Dies verstand das Mädchen nach eigenen Angaben als Aufforderung und verließ den Zug noch am Bahnhof in Siegen.

Aufgrund ihres aufgelösten Zustandes sei sie von einer fremden Person kurzfristig betreut worden. Der Pressemitteilung zufolge suchte sie danach die Polizeiwache der Bundespolizei auf und schilderte den Vorfall. Durch Fotoaufnahmen, die von der jungen Frau noch im Zug getätigt worden seien, sei umgehend eine Fahndung ausgesprochen worden.

NRW: Mann befriedigt sich vor Minderjährigen – Täter wird gefasst

Gegen 13.20 Uhr habe die Bundespolizei den Mann, erkennen und auf die Wache mitnehmen können. Es wurde ein Strafverfahren wegen des Versuchs des sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen eingeleitet.

Mehr zum Thema