Polizei ermittelt

Ruhrgebiet: Leiche gefunden – Hund führt Frauchen zu Überresten

Polizei
+
Im Ruhrgebiet wurde eine Leiche gefunden.

Im Ruhrgebiet hat eine Frau am Donnerstag beim Spaziergang mit Hund eine Leiche entdeckt.

Mülheim an der Ruhr – Im Süden von Mülheim an der Stadtgrenze zu Essen ist es am Donnerstag (10. Februar) zum Fund einer Leiche gekommen. Eine Spaziergängerin habe sie nach übereinstimmenden Medienberichten in einem Waldstück im Stadtteil Selbeck entdeckt.

Mülheim an der Ruhr: Leichte in Wald gefunden

Dort habe der Hund sein Frauchen laut Informationen der Bild-Zeitung an einen Bachlauf gelotst, wo die bereits stark verweste Leiche gelegen hatte. Die Polizei konnte zunächst aufgrund der Verwesung kein Geschlecht zuordnen.

Leiche in Mülheim an der Ruhr: Leiche wurde kein Opfer von Gewalt

Zur Todesursache kann dagegen bereits etwas gesagt werden: Ein Polizeisprecher sagte gegenüber der Bild-Zeitung, dass keine Anzeichen äußerlicher Gewalt an der Leiche festgestellt worden seien.

Erst am Mittwoch (9. Februar) hatte ein Leichenfund im Ruhrgebiet Schlagzeilen gemacht – allerdings in Dortmund. Dort hatte die Polizei bereits Ende Dezember 2021 Überreste einer Leiche gefunden und erst Anfang Februar 2022 identifiziert. Es handelt sich um einen 35-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz.

Mehr zum Thema