Verkehrsunfall

Unfall auf A42 in NRW: Rettungshubschrauber im Einsatz

Rettungswagen und Rettungshubschrauber bei Unfall in Bottrop
+
Auf der Autobahn A2 ist es zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer verletzten Person gekommen.

Bei einem Unfall auf der A42 in NRW sind zwei Autos kollidiert. Eine Person wurde verletzt.

NRW – Auf der Autobahn A42 Richtung Bottrop ist es am Mittwoch (2. März) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde eine 26-jährige Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden, wie die Feuerwehr mitteilt (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Der Notruf sei bei der Feuerwehr Bottrop gegen 16.30 Uhr eingegangen. Zwei kollidierte Pkw und verletzte Personen seien gemeldet worden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte habe sich jedoch herausgestellt, dass eine Fahrerin den Unfall unverletzt überstanden hatte und sich eigenständig aus ihrem Fahrzeug befreien konnte.

NRW: Schwerer Unfall auf A2 – Fahrerin im Auto eingeschlossen

Wie die Feuerwehr Bottrop berichtet, war die zweite Fahrerin jedoch in ihrem Auto eingeklemmt und konnte dieses nicht aus eigener Kraft verlassen. Sie habe mittels spezieller Rettungsgeräte aufwendig aus ihrem Fahrzeug befreit werden müssen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr seien die beiden Frauen durch Ersthelfer betreut worden (mehr News zu Unfällen und Verkehr bei RUHR24).

Da bei der 26-Jährigen ein Verdacht auf innere Verletzungen bestanden habe, sei sie per Rettungshubschrauber in eine Duisburger Spezialklinik geflogen worden. Dieser habe durch die Landung auf der Fahrbahn eine 30-minütige Vollsperrung auf der A42 hinter der Auffahrt Bottrop-Süd in Richtung Duisburg verursacht.

Die Autos seien bei dem Unfall erheblich beschädigt worden, sodass sämtliche Airbags ausgelöst hätten. Neben der freiwilligen Feuerwehr Vonderort war der Rettungsdienst und der Hilfeleistungszug der Berufsfeuerwehr Bottrop im Einsatz. Aufgrund von parallelen Einsätzen sei noch ein Krankenwagen der Feuerwehr Essen hinzugezogen worden.

Mehr zum Thema