Phantombild veröffentlicht

Polizei sucht bewaffneten Vergewaltiger im Kreis Recklinghausen

Die Polizei Recklinghausen sucht nach einem Vergewaltiger.
+
Die Polizei Recklinghausen sucht nach einem Vergewaltiger.

Ein bewaffneter Mann soll im Kreis Recklinghausen eine Frau vergewaltigt haben. Jetzt sucht die Polizei Recklinghausen nach „Ahmet“.

Marl – Im Kreis Recklinghausen wird ein Vergewaltiger gesucht. Eine Frau wurde bereits Opfer des bewaffneten Täters. Jetzt veröffentlicht die Polizei ein Phantombild des Mannes.

NRW: Polizei Recklinghausen sucht nach Vergewaltigung und Raub in Marl nach Täter

Der bislang unbekannte Täter soll am 2. Juli (Samstag) gegen 23.30 Uhr eine Frau aus Marl vergewaltigt, mit einem Messer bedroht und dann ausgeraubt haben. Passiert ist der Vorfall auf einem Garagenhof an der Rappaportstraße, nahe dem dortigen Jugendzentrum.

Anschließend sei der Täter mit einem vermutlich schwarzen Fahrrad in Richtung Bergstraße geflüchtet. Die Frau lief daraufhin schreiend auf zwei Zeugen zu, diese riefen die Polizei. Einen Verdächtigen konnten die Beamten in der Nähe allerdings nicht mehr finden.

Polizei Recklinghausen veröffentlicht Phantombild des Täters aus Marl

Der geraubte Rucksack des Opfers wurde später unweit des Tatorts auf dem Gehweg an der Hagenstraße in Marl gefunden. Die Frau kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Sie und der Täter sollen sich flüchtig gekannt haben.

Jetzt sucht die Polizei Recklinghausen mit diesem Phantombild nach dem Täter:

Die Polizei Recklinghausen sucht nach diesem Mann.

So wird der Mann beschrieben:

  • Alter: ca. 30 bis 40 Jahre, wirkt aber älter
  • Haare: kurz, dunkel
  • Kleidung: dunkler Jogginganzug mit grauen Streifen an der Seite

Der Verdächtige soll sich als „Ahmet“ vorgestellt haben, hatte ein Handy dabei und soll vermutlich mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs gewesen sein.

Hinweise zu dem Vorfall, der Identität des Täters oder seinem Aufenthaltsort nimmt die Polizei Recklinghausen unter 0800/2361 111 entgegen.

Mehr zum Thema