Unbekannter Autofahrer flüchtet

NRW: Polizist (23) kracht bei Verfolgungsjagd gegen Hauswand

Streifenwagen fährt gegen Hauswand
+
Bei einer Verfolgungsjagd im Ruhrgebiet sind zwei Polizisten verunglückt.

Ein unbekannter Autofahrer hat sich mit der Polizei in Essen eine Verfolgungsjagd geliefert. Dabei kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem schweren Unfall.

Essen – Eigentlich war es ein routinemäßiger Einsatz, dem die Streifenwagenbesetzung der Polizei in Essen (NRW) in der Nacht zu Donnerstag (4. November) nachgehen wollte. Die Beamten, ein 23-jähriger Polizist sowie seine 29-jährige Kollegin, hatten den Angaben zufolge gegen 0.50 Uhr ein Auto kontrollieren wollen, das ihnen aufgefallen war.

StadtEssen
Einwohner591.032 (Dezember 2020)
Fläche210,3 km²

Ruhrgebiet: Polizeistreife in Essen will auffälligen Autofahrer kontrollieren – der rast davon

Doch aus dieser Kontrolle wurde nichts. Anstatt anzuhalten und sich der Polizei zu stellen, sei der bislang unbekannte Fahrer mit seinem Wagen „mit erhöhter Geschwindigkeit“ davongerast, wie ein Sprecher der Essener Polizei am Donnerstagmorgen gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (DPA) erklärte (mehr News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24 lesen).

Die Polizisten hätten daraufhin im Stadtteil Schonnebeck im Norden der Stadt die Verfolgung aufgenommen. Wie Radio Essen berichtet, sei der Streifenwagen mitten durch ein Wohngebiet gerast, bevor es zu dem Unglück kam. Dem Bericht zufolge soll der 23 Jahre alte Fahrer des Streifenwagens plötzlich die Kontrolle über das Auto verloren haben. Der Polizeiwagen kam daraufhin von der Straße ab und bretterte in eine Hauswand. Der schwere Unfall ereignete sich an der Ückendorfer Straße in Essen-Katernberg.

Polizei Essen: Streifenwagen kracht gegen Hauswand – Unbekannter flüchtet

Der 23-jährige Polizist sowie seine 29-jährige Kollegin auf dem Beifahrersitz seien bei dem heftigen Crash glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Sie wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht (weitere Unfall-Nachrichten aus NRW bei RUHR24 lesen).

Der verunfallte Streifenwagen hatte nach Angaben der Polizei einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Wie groß der Schaden an der Hauswand sei, war laut Polizeisprecher am Morgen noch unklar.

Video: Das Ruhrgebiet - Herz von NRW

Der unbekannte Autofahrer konnte durch den Unfall der Polizeistreife flüchten. Die Fahndung nach ihm laufe aber bereits auf Hochtouren, teilte ein Polizeisprecher weiter mit. Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, gebe die Polizei Essen zum aktuellen Zeitpunkt keine weiteren Details heraus. Laut einem Bericht der WAZ soll es sich bei dem entkommenen Wagen um einen Mercedes handeln.

Mehr zum Thema