Täter noch auf der Flucht

Überfall auf Baumarkt im Ruhrgebiet: Mann zieht nach brutaler Attacke plötzlich blank

Kunden stehen in einem Baumarkt an der Kasse und ein Polizeiauto steht auf einer Straße.
+
Im OBI in Recklinghausen ist es zu einem brutalem Überfall gekommen. (Symbolfoto)

Am Dienstag ist es in einem OBI-Baumarkt im Ruhrgebiet zu einem brutalen Überfall gekommen. Der Täter zog bei seiner Flucht blank.

Recklinghausen – Die Tat ereignete sich am Dienstag (31. August) in Recklinghausens Ortsteil Hillerheide, wo der zunächst unauffällige Mann mit Glatze und tätowiertem Hals einen neuen Eimer erwerben wollte. Als die OBI-Angestellte an der Baustoffkasse anfing, die gewünschte Ware einzuscannen, wurde sie plötzlich massiv von dem Mann angegangen.

TatzeitpunktDienstag, 31. August 2021
OrtRecklinghausen Hillerheide
BundeslandNRW
VorfallBewaffneter Raubüberfall

Ruhrgebiet: Polizei sucht Täter nach Überfall im OBI-Baumarkt in Recklinghausen

Vermutlich unabsichtlich verlor der Beschuldigte während dieser Aktion eine Schusswaffe. Laut offiziellem Bericht der Polizei wurde diese von dem Täter allerdings nicht angewendet und lediglich wieder eingesteckt. Die Kassiererin wurde anschließend von ihm aufgefordert, die Kasse zu öffnen. Unergründlich fing der tätowierte Mann zeitgleich an, auf den Kopf der Kassiererin einzuschlagen. 

Recklinghausen: Täter flieht nach Überfall in OBI-Baumarkt und zieht dann blank

Was dann passierte bleibt rätselhaft: Ohne das Geld rannte der Täter aus dem Laden. Zur Verwunderung aller Zeugen zog der Beschuldigte während seiner Flucht seinen bis dahin getragenen Maleranzug aus und verschwand mit freiem Oberkörper. Er rannte über den Parkplatz des Möbelhauses Ostermann in Richtung A2. 

Video: Kriminalität in NRW – Alle Fakten auf einen Blick

Die Polizei in Recklinghausen sucht nach tätowiertem Mann

Der Grund für den versuchten Überfall ist bislang ungeklärt. Die Polizei ist weiterhin auf der Suche nach dem Täter.

Die verletzte Kassiererin wurde geschockt und leicht verletzt in ein Recklinghäuser Krankenhaus gebracht, wo sie nach gründlichen Untersuchungen bereits wieder entlassen wurde. (mehr News über Kriminalität in NRW bei RUHR24).

Mehr zum Thema