Einsatz der Polizei in NRW

NRW: Autofahrerin tickt wegen Blitzer im Sauerland aus – Kind muss alles mit ansehen

Foto Blitzer Polizei Märkischer Kreis Ebbetalstraße (L696)
+
Dieser Autofahrer im Sauerland (NRW) verlor an einem Blitzer mehrfach die Fassung.

Eine Autofahrerin aus NRW ist an einem Blitzer der Polizei im Sauerland mehrfach ausgetickt – und hatte dabei sogar ein Kind an Bord.

Herscheid/Märkischer Kreis – Wenn die Polizei NRW ihre Blitzer rausholt, muss sie sich oft einiges an Beleidigungen gefallen lassen. Was den Ordnungshütern jetzt aber im sauerländischen Herscheid (Märkischer Kreis) passiert ist, ist an Provokation schwer zu überbieten.

OrtHerscheid
Kreis Märkischer Kreis
LandNRW

NRW: Polizei im Sauerland erlebt irres Schauspiel an Blitzer in Herscheid

Auf der Landesstraße 696 hatte dort am Dienstag (15. Juni) eine Frau aus Lüdenscheid den Blitzer mit Tempo 68 passiert. Erlaubt waren 50. Nicht nur, dass die Dame dabei der Polizei den Mittelfinger entgegenstreckte (siehe Foto) – nach der Aktion ging es einigermaßen irre weiter.

Fünf weitere Male sollen die Frau und ihr Beifahrer – diesmal mit 20 bis 30 km/h stets provokativ langsam – an der Messstelle vorbeigefahren sein, berichtet die Polizei im Märkischen Kreis. „Dabei winkten sie entweder fröhlich in die Kamera oder grinsten sichtlich amüsiert. Den Vogel schossen sie schließlich ab, als der Beifahrer – eine Bierdose in der Hand haltend – dem Radarwagen zuprostete.“

Polizei NRW: Verrücktes Schauspiel im Sauerland – Kind muss alles mit ansehen

Das ließ sich die Polizei nicht gefallen und rief Verstärkung aus Plettenberg. In der Nähe der Blitzer-Stelle stoppten Einsatzkräfte das Fahrzeug und staunten nicht schlecht, als sie darin auch ein Kind im Grundschulalter vorfanden, das das Schauspiel der Eltern mitansehen musste.

Immerhin: Der Alkohol-Test verlief negativ und nach Widersprüchen gab die Fahrerin an, der Polizei den Mittelfinger gezeigt zu haben. Die Polizisten zeigten sie wegen Beleidigung an.

Mehr zum Thema