Ruhrgebiet mit dabei

Polizist werden ohne Abi: In manchen NRW-Städten ist es jetzt möglich

Tausende junge Menschen mit Realschulabschluss wollen in NRW Polizist werden. In einigen Städten ist das möglich.

NRW – Es ist ein Projekt, das für viel Aufmerksamkeit sorgte. Das Land NRW will künftig auch jungen Menschen mit einem Realschulabschluss ermöglichen, Polizistin oder Polizist zu werden. Bisher war das nämlich nur Abiturientinnen und Abiturienten sowie ausgebildeten Fachkräften vorbehalten. Im August startet der erste Jahrgang – die Bewerberzahlen übersteigen sämtliche Erwartungen.

BerufPolizeibeamter
BundeslandNRW
Bediensteteca. 57.800

NRW: Polizist mit Realschulabschluss werden – ab August gehen erste Bewerber an den Start

Ab dem kommenden Schuljahr 2022/23 unternimmt das Land dazu einen Schulversuch an elf Berufskollegs in NRW. Dieser Versuch sei ein neues Angebot, um Jugendliche auf das duale Studium bei der Polizei vorzubereiten. Die Nachfrage sei sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Schulen groß.

Laut aktuellen Angaben des Landesinnenministeriums haben sich fast 2500 junge Menschen in NRW für den Einstieg in den Polizeiberuf mit Mittlerer Reife beworben – dabei können nur 340 Schülerinnen und Schüler im August an den Start gehen.

Wegen der großen Resonanz, die die Erwartungen übertroffen habe, soll nun die Zahl der teilnehmenden Berufskollegs erweitert werden.

Arbeiten bei der Polizei in NRW: Elf Berufskollegs bieten Angebote für Realschüler an

„Die hohen Bewerberzahlen beweisen einmal mehr, wie ungeheuer beliebt der Polizeiberuf ist“, sagte Innenminister Herbert Reul (CDU). Bereits im vergangenen Jahr konnte sich die nordrhein-westfälische Polizei vor Bewerbern kaum retten – damals noch mit den alten Zugangsvoraussetzungen.

Laut eigenen Angaben wollten mehr als 11.000 junge Frauen und Männer ein duales Studium bei der Polizei beginnen – Rekord. Jetzt wollen rund 2500 junge Menschen mit einem Realschulabschluss ihre Ausbildung starten.

Der Schulversuch für Realschüler eröffnet die Zugangsvoraussetzung für einen anschließenden Bachelorstudiengang an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW oder andere Fachhochschulen. Parallel zum Unterricht absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein Praxisjahr bei der Polizei des Landes.

Der Polizeiberuf in NRW ist weiterhin sehr beliebt.

In diesen NRW-Städten gibt es die Polizei-Ausbildung für Realschüler

Der neue Bildungsgang wird an Berufskollegs in Dortmund, Bochum, Bielefeld, Düsseldorf, Duisburg, Köln, Bonn, Düren, Münster, Recklinghausen und Gelsenkirchen angeboten.

Ein großes Aber gibt es dennoch: Der neue Fachoberschulabschluss ersetze nicht die anschließende Bachelor-Ausbildung für die künftigen Kommissare, er bereite lediglich darauf vor. „Das ist wichtig, denn eine Polizei light können wir nicht gebrauchen“, betonte Michael Maatz, Vize-Landeschef der Gewerkschaft der Polizei (GdP).

Mit DPA-Material

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema