Gäste unter Schock

Stunt auf Party in NRW geht schief – Mann stürzt zehn Meter tief und schwebt in Lebensgefahr

Krankenwagen mit Blaulicht
+
Ein Mann aus Düsseldorf hat sich bei einem Fenstersturz lebensgefährlich verletzt.

In Aachen wollte ein Mann bei einer Feier einen spektakulären Stunt hinlegen. Stattdessen stürzte er zehn Meter tief und verletzte sich lebensgefährlich.

Aachen – Zu was für einer verzerrten Selbsteinschätzung der Konsum von Alkohol führen kann, hat ein 22-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen in der Nacht zu Samstag (4. September, gegen 1.30 Uhr) eindrucksvoll bewiesen. Bei einer Party in Aachen wollte der Düsseldorfer aus einem Fenster im dritten Stock auf einen etwas tieferliegenden Balkon springen.

Aachen (NRW): Mann will bei Party auf Balkon springen und stürzt zehn Meter in die Tiefe

Warum er das vorhatte? „Vermutlich aus Übermut“, wie die Polizei Aachen in ihrem Einsatzbericht zu dem Vorfall schreibt. Der Stunt ging jedenfalls völlig schief. Der Mann konnte sich nicht mehr halten und stürzte etwa zehn Meter in die Tiefe. Dabei zog sich der zu dem Zeitpunkt alkoholisierte Feiernde lebensgefährliche Verletzungen zu.

Rettungssanitäter und ein Notarzt versorgten den 22-Jährigen zunächst vor Ort und brachten ihn dann in ein Krankenhaus. Zudem wurde ein Notfallseelsorger eingeschaltet, der sich um die unter Schock stehenden Partygäste kümmerte.