Attacke in Österreich

NRW-Urlauberin wird beim Wandern in Tirol von Kuh bestiegen

Zwei Kühe liegen auf einer Wiese in Österreich.
+
Eine scheinbar friedliche Kuh hat eine Urlauberin aus NRW in Österreich attackiert. (Symbolbild)

Eine Urlauberin aus NRW ist in Österreich Opfer einer hinterhältigen Attacke geworden. Die Frau wurde von einer Kuh angesprungen und verletzt.

Mieders (DPA) – Eine Kuh hat eine Deutsche im Urlaub in Tirol attackiert und verletzt. Ein Hubschrauber musste die 64-Jährige aus Nordrhein-Westfalen bergen und mit Prellungen und Blutergüssen in eine Klinik fliegen, wie die Polizei am Dienstag (21. Juni) mitteilte.

Urlauberin aus NRW wird in Österreich von Kuh in Graben geschubst

Die Frau war am Montag (20. Juni) mit ihrem Mann auf einem Forstweg in Mieders bei Innsbruck an einer Kuhherde vorbeigelaufen. Plötzlich sprang eine Mutterkuh sie von hinten an, wie die Polizei laut Nachrichtenagentur APA erklärte.

Die Urlauberin stürzte in einen Graben, wo die Kuh noch auf sie gestiegen sein soll. Nach Polizeiangaben hatte das Paar vorher versucht, die Gruppe von Kühen mit Kälbern mit viel Abstand zu umgehen (mehr News aus NRW bei RUHR24).