Feuerwehr vor Ort

Dramatischer Einsatz in NRW: Bauarbeiter stürzt in metertiefen Schacht

Rettungseinsatz in Oberhausen
+
Auf einer Baustelle in NRW ist ein Arbeiter metertief gestürzt.

Auf einer Baustelle im Ruhrgebiet ist es am Freitag zu einem gefährlichen Unfall gekommen. Ein Arbeiter war metertief in einen Schacht gestürzt.

Oberhausen – Die Feuerwehr in Oberhausen (NRW) ist am Freitagmorgen (26. November) zu einem Arbeitsunfall ausgerückt. Auf einer Baustelle musste ein Mann befreit und versorgt werden.

StadtOberhausen
Einwohner209.566 (2020)
Fläche77,04 km²

Unfall in Oberhausen (NRW): Arbeiter stürzt auf Baustelle in einen Schacht

Der Bauarbeiter war laut der Mitteilung der Feuerwehr auf der Baustelle mehrere Meter tief in einen Schacht gefallen. Dabei wurde der Mann schwer verletzt. Vor Ort kümmerte sich die Feuerwehr um die Erstversorgung des Mannes. Hierzu ließen sich die Rettungskräfte zu ihm herab in den Schacht. Den Verletzten habe man dort dann für eine Rettung vorbereitet.

Der Bauarbeiter war mehrere Meter tief in einen Schacht gestürzt.

Die konnte schließlich durch die hinzugerufenen Höhenretter eingeleitet werden. Mithilfe einer Drehleiter sei der Bauarbeiter „schonend aus dem Schacht befreit“ worden. Anschließend brachte ihn ein Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus (weitere Nachrichten aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Arbeitsunfall in NRW: Polizei ermittelt jetzt zur Ursache

Für die Dauer des Einsatzes wurden die Straßen rund um die Tiefbau-Baustelle gesperrt (Wittekindstrasse/Ecke Teutstrasse). Wie genau es zu dem schlimmen Unfall kommen konnte, wird nun von der Polizei und dem Amt für Arbeitsschutz ermittelt.

Mehr zum Thema