Feuerwehr

NRW: Großfeuer im Ruhrgebiet – riesige Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand.
+
In Fröndenberg steht eine Halle eines Kompostwerks in Flammen.

In NRW ist es zu einem Großbrand im Kreis Unna gekommen. Die immense Rauchentwicklung ist bis in die Nachbarstädte zu sehen.

Update, Samstag (19. März), 20 Uhr: Fröndenberg – Das Feuer in Fröndenberg ist inzwischen gelöscht und auch die Warnung der Warn-App „NINA“ ist aufgehoben. Laut Hellweger Anzeiger habe die Feuerwehr Stunden damit verbracht, die Halle mit rund 500 Quadratmetern Fläche zu löschen. Gegen 19.30 Uhr konnten die Kräfte das Gelände an das Kompostwerk GWA übergeben.

Großbrand im Ruhrgebiet: Warn-App „NINA“ gibt Meldung heraus

Erstmeldung, Samstag (19. März), 14.30 Uhr: In Fröndenberg (Kreis Unna) ist es am Samstagmittag (19. März) zu einem schweren Brand gekommen. Die Rauchentwicklung ist so stark, dass die umlegenden Straßen wie die Ostbürener Straße schwer verraucht sind, wie der Hellweger Anzeiger zuvor berichtete (mehr News aus NRW bei RUHR24).

NRW: Großbrand im Ruhrgebiet – Kompostwerk steht in Flammen

Der Brand, der aktuell noch von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht wird, soll sich demnach in einer Halle des Kompostwerks „GWA“ befinden, in der Müll gelagert wird. Laut einer amtlichen Warnmeldung in der App „NINA“ kommt es in der Umgebung durch den Rauchniederschlag zu einer Geruchsbelästigung. Erst kürzlich kam es in Essen ebenfalls zu einem Großbrand einer Lagerhalle.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen könnten daher nicht ausgeschlossen werden. „Schließen Sie vorsorglich Fenster und Türen und schalten Sie Klima- und Lüftungsanlagen ab. Lassen Sie das Radio eingeschaltet und achten Sie auf Durchsagen“, heißt es in der Warnmeldung.

Mehr zum Thema