Verkehrsunglück

Spieler von Borussia Mönchengladbach stirbt bei Unfall in NRW

Das Fahrzeug des verunglückten Fußballspielers nach dem Unfall.
+
In Straelen ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Der Nachwuchsfußballer Jordi Bongard ist bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

NRW – Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach trauert um Jordi Bongard. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler starb am Mittwoch (23. Februar) bei einem schweren Verkehrsunfall in Straelen (Kreis Kleve), wie die Polizei bestätigt (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Der 20-Jährige habe mit seinem Mercedes am späten Mittwochabend die Bundesstraße 221 in Richtung Bundesautobahn 61 befahren. Etwa 200 Meter hinter einer Kreuzung sei er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Lkw zusammengestoßen, wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht.

NRW: Nachwuchsspieler von Borussia Mönchengladbach verunglückt – Er starb an der Unfallstelle

Der Fußballer sei durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden und verstarb daraufhin noch an der Unfallstelle. Bundesligist Borussia Mönchengladbach, bei dem Bongard 2021 einen Profivertrag unterschrieben hatte, teilte auf Twitter mit: „Wir drücken seiner Familie und seinen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aus und wünschen ihnen viel Kraft. Jordi wird immer in unseren Gedanken und Herzen sein.“

NRW: Schwerer Verkehrsunfall im Kreis Kleve – Lkw-Fahrer schwer verletzt

Der 44-jährige Lkw-Fahrer sei mit schweren Verletzungen per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Für die Unfallaufnahme sei ein Spezialistenteam der Düsseldorfer Polizei hinzugezogen worden.

Mehr zum Thema