Bild: dpa

Das Wetter in NRW hat sich am Wochenende nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt. Der Sommer scheint erst mal vorbei zu sein – zumindest in den kommenden Tagen. Der Regen hält sich hartnäckig.

  • Nachts nur noch bis zu 7 Grad möglich.
  • Sommer-Wetter in NRW macht eine Woche Pause.
  • Regen lässt erst mal nicht nach.

Nachdem es in der letzten Juniwoche auch in NRW zu rekordverdächtigen Temperaturen kam, hat es sich nun drastisch abgekühlt. Am Wochenende vermieste uns nasses Regen-Wetter die freien Tage. Wo ist der Sommer nur hin?

Regen-Wetter bleibt in NRW bis zum Wochenende

Die schlechte Nachricht vorab: Wer Sommer und Sonne liebt, muss sich noch rund fünf Tage gedulden. Die gute Nachricht: Danach wird es stufenweise wieder sommerlicher. Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke erwarten uns zur Mitte des Monats.

Dortmund Thermometer Sommer Hitze Reinoldikirche Wärme
Der Sommer macht in NRW eine Pause. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Wer bei der vergangenen Hitzewelle mit körperlichen Problemen zu kämpfen hatte, dürfte sich über das aktuelle Wetter freuen. Die Woche startet in NRW bewölkt – vereinzelt ist Regen möglich. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes am Montag (8. Juli) zwischen 17 und 19 Grad. In der Nacht ist mit einer erneuten Abkühlung zu rechnen. Dann sind nur noch rund 10 Grad drin.

Regen und wärmere Temperaturen zur Wochenmitte

Am Dienstag (9. Juli) bleibt es wolkig. Insbesondere am Vormittag kann es gebietsweise zu Regen kommen. Die Temperaturen steigen auf 18 bis 22 Grad an. In der Nacht zu Mittwoch (10. Juli) wird es mit 7 Grad jedoch noch kühler als in den Nächten zuvor.

Zur Wochenmitte verändert sich das Wetter kaum. Es bleibt weiterhin bewölkt und es kann zu Niederschlägen kommen. Die Temperaturen steigen weiter an und liegen im Tagesverlauf bei 20 bis 23 Grad. Im Nordwesten von NRW kann es zu Regen kommen, im restlichen Bundesland bleibt es aber trocken. In der Nacht zu Donnerstag (11. Juli) ist es mit bis zu 15 Grad nicht mehr so frisch wie zuvor.

Wechselhaftes Wetter am Wochenende

Am Donnerstag (11. Juli) wird es noch mal richtig wechselhaft. Wolken und Regen wechseln sich bei Temperaturen zwischen 22 und 25 Grad ab. Immerhin: Es ist der wärmste Tag der Woche. In der Nacht zu Freitag (12. Juli) ist mit Höchstwerten zwischen 11 und 15 Grad zu rechnen.

+++ In diesen Regionen Deutschlands ist sogar mit frost zu rechnen +++

Nach der teils sehr nassen Woche wird es dann am Wochenende wieder schöner. Der Regen lässt nach und die Sonne kommt öfter durch. Mit Temperaturen bis zu 25 Grad ist es nicht zu warm, so dass das Wetter auch im Freien noch gut genossen werden kann. In der dritten Juliwoche soll dann der Sommer nach NRW zurück kommen.