Identität ungeklärt

NRW: Tote Frau und verletztes Kind gefunden – Polizei rätselt

Blaulicht
+
In Mönchengladbach wurde eine Frau leblos und ein Mädchen schwer verletzt aufgefunden.

In einem Mehrfamilienhaus in NRW ist eine leblose Frau gefunden worden. Die Polizei rätselt.

Mönchengladbach – Schreckliche Entdeckung in Mönchengladbach: Am Dienstag (1. Februar) gegen 16 Uhr wurde die Polizei in den Stadtteil Schrievers gerufen. Man habe sich Sorgen um die dort wohnhafte Frau gemacht. Nun sind sie und ein schwer verletzt aufgefundenes Mädchen tot.

StadtMönchengladbach
BundeslandNordrhein-Westfalen
Fläche170,4 km²
Einwohner259.665 (Stand: 31.12.20)

Mönchengladbach: Polizei findet leblose Frau – Mädchen erliegt ihren Verletzungen

Wie die Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung erklärt, waren in dem Mehrfamilienhaus laute Rauchmelder zu hören. Aufgrund weiterer Hinweise habe man sich daher entschlossen, die Wohnungstür der Frau aufzubrechen. In dem verrauchten Haus fanden die Polizei und die Feuerwehr zunächst ein schwer verletztes Kind (alle News aus NRW bei RUHR24).

Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten das Kind sofort und brachten es in ein Krankenhaus. Derweil fanden Polizisten im Haus ebenfalls eine leblose Frau. Die Identität der verstorbenen Frau ist bislang noch nicht geklärt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es sich bei den Personen um die Mutter und ihre leibliche Tochter handeln.

Das Mädchen erlag wenig später seinen Verletzungen. Derzeit liegen keine Hinweise dazu vor, dass eine dritte Person in die Geschehnisse involviert gewesen wäre. Die Ermittlungen dauern an. Polizei und Feuerwehr werden von Notfallseelsorgern unterstützt.