Fahndung

McDonalds-Streit endet fast tödlich – Polizei Dortmund sucht Auto und Mädchen

Polzei McDonalds
+
Ein Streit bei McDonalds endete beinahe tödlich - jetzt sucht die Polizei Dortmund nach filmenden Zeuginnen

Die Polizei Dortmund fahndet nach mehreren Männern. Die sollen bei einem Streit in der NRW-Stadt Meschede beinahe einen 24-Jährigen getötet haben.

Meschede/Dortmund – Die Staatsanwaltschaft Arnsberg ermittelt zusammen mit der Polizei Dortmund zu einem Streit, der sich in Meschede im südlichen NRW abgespielt hat. Was ist passiert?

NRW: Polizei Dortmund ermittelt einen fatalen Streit in Meschede – Auto im Fokus

Nach ersten Erkenntnissen sei es zwischen dem 24-jährigem Opfer und mehreren Männern zu einem Streit gekommen. Die Auseinandersetzung habe sich im Eingangsbereich der McDonalds-Filiale am Busbahnhof in Meschede um circa 18.30 Uhr ereignet.

Nach Angaben der Polizei, schlugen, traten und stachen die Männer auf das Opfer ein (mehr News zur Kriminalität in NRW bei RUHR24).

Die Verdächtigen seien daraufhin in einem bordeauxfarbenen Pkw geflüchtet. Laut Zeugenaussagen handelte es sich um einen getunten BMW, der durch einen lauten Auspuff auffiel und ein LP-Kennzeichen (Lippstadt) hatte.

NRW: Polizei Dortmund ist auf der Suche nach filmenden Zeuginnen in Meschede

Eine Lebensgefahr haben Rettungskräfte beim 24-jährigen Opfer nicht ausschließen können. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Dortmund ist nun auf der Suche nach Zeugen. Darunter sollen sich auch zwei Mädchen befunden haben, die das Opfer angeblich angesprochen und die Tat gefilmt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0231/132 7441 entgegen.

Mehr zum Thema