Regeln seit dem 3. April

NRW: Nach Corona-Lockerungen – viele Menschen tragen weiterhin Maske

Die Entscheidung, in NRW eine Maske zu tragen, ist seit Sonntag freiwillig. Viele Menschen tragen sie weiterhin.

NRW (DPA) – Nach rund zwei Jahren mit Corona-Regeln im Alltag können Bürgerinnen und Bürger in NRW nun wieder weitgehend selbst entscheiden, ob sie Maske tragen oder Abstand halten wollen. Viele Menschen blieben nach ersten Eindrücken zu Wochenbeginn zunächst vorsichtig.

NRW: Maskenpflicht weitestgehend aufgehoben – viele tragen trotzdem einen Mund-Nasen-Schutz

So trugen etliche Bürger beim Einkaufen noch einen Mund-Nasen-Schutz. Das berichtete ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur etwa aus Gelsenkirchen. Nicht nur in den Geschäften, sondern zum Teil auch auf der Straße trugen demnach viele eine Maske (mehr News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

In Nordrhein-Westfalen waren in der Nacht zum Sonntag die meisten Corona-Auflagen weggefallen. Auch die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen endete - sie blieb nur im öffentlichen Personennahverkehr, in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen sowie in staatlichen Einrichtungen zur gemeinsamen Unterbringung vieler Menschen bestehen.

Bald ein Foto der Vergangenheit: Ab dem 3. April muss in vielen Einrichtungen keine Maske mehr getragen werden.

NRW: Keine Maskenpflicht mehr an Schulen – Schüler tragen sie trotzdem weiterhin

An den Schulen begann der Unterricht am Montag ebenfalls ohne Maskenpflicht, Schülerinnen und Schüler dürfen jedoch nach Darstellung von Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) freiwillig weiterhin Maske tragen. Eine schulinterne Verpflichtung ist laut Ministerium aber nicht gestattet. Von der Opposition und vielen Verbänden war das Aus für die Maskenpflicht scharf kritisiert worden.

Kurz vor den Schulferien und bei noch immer hohen Infektionszahlen bezeichneten viele den Schritt als einen Fehler. Unter anderem hatte die Landesschülervertretung daher zum freiwilligen Maske-Tragen aufgerufen.

Aus mehreren Schulen hieß es, man appelliere an die Schülerschaft, aus freien Stücken am Mund-Nasen-Schutz festzuhalten. Dies war nach dem ersten Eindruck etlicher Schulleiter auch der Fall.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema