Mann geriet in Panik

NRW: 22-Jähriger stirbt bei Badeunfall im Datteln-Hamm-Kanal

In Hamm kam es zu einem tödlichen Badeunfall.
+
In Hamm kam es zu einem tödlichen Badeunfall.

Ein 22-Jähriger geriet beim Baden aus bisher unbekannten Gründen in Panik. Er schaffte es aus eigener Kraft nicht mehr ans Land.

Hamm-Uentrop – Zu einem tödlichen Badeunfall kam es am Sonntagnachmittag (24. Juli) im Datteln-Hamm-Kanal in Hamm. Dabei kam ein 22-jähriger Mann ums Leben.

NRW: 22-Jähriger stirbt bei Badeunfall in Datteln-Hamm-Kanal

Gegen 15.40 Uhr soll der 22-Jährige mit einem 56-jährigen Bekannten zum Baden in das Wendebecken des Kanals gestiegen sein. Das Becken befindet sich in Höhe der Straße Schmehauser Feld.

Zum Ein- und Ausstieg fixierten die beiden Männer laut Polizeibericht ein Seil am Land. Kurze Zeit, nachdem die beiden ins Wasser gestiegen waren, geriet der 22-Jährige in Panik und konnte aus eigener Kraft das Wasser nicht mehr verlassen.

NRW: Feuerwehr konnte den 22-Jährigen nur noch leblos bergen

Der 56-jährige Bekannte versuchte noch, den jungen Mann aus dem Wasser zu retten – vergeblich. Die umgehend alarmierten Rettungskräfte suchten den Bereich nach dem 22-Jährigen ab (mehr Nachrichten aus NRW bei RUHR24).

Taucher der Feuerwehr konnten den Mann gegen 17 Uhr nur noch leblos aus dem Kanal bergen. Wie es genau zu dem Unfall kam, ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Mehr zum Thema