NRW: Mann beklaut Rettungskräfte - während sie um ein Leben kämpfen

+
Ein Täter aus Plettenberg (NRW) hat das Diensthandy von Sanitätern während eines Einsatzes geklaut. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Während Sanitäter aus Plettenberg (NRW) um ein Leben kämpfen, wird das Diensthandy geklaut. Das ist aber nicht der einzige Fall dieser Art in der Stadt.

Sanitäter haben in Plettenberg (NRW) um das Leben eines Patienten gekämpft. Währenddessen hat ein Mann ein Diensthandy aus dem Rettungswagen gestohlen. Doch das war nicht der einzige schockierende Fall in dieser Stadt.

  • Ein unbekannter Mann klaute das Diensthandy von Rettungssanitätern, während diese im Einsatz waren.
  • Das ist aber nicht der einzige Fall dieser Art in der vergangenen Woche aus Plettenberg (NRW).
  • Der Polizei wurden nach einem Unfall ein Warndreieck und eine Leuchte geklaut.

Plettenberg (NRW): Täter klaute Diensthandy aus Rettungswagen

Ein Zeuge beobachtete am Donnerstagabend (31. Oktober) einen Mann, der aus einem Rettungswagen ausstieg und eine Gegenstand im Gebüsch versteckte. Danach verschwand er in einem Haus, teilt die Polizei mit.

Erst als die Rettungssanitäter in Plettenberg in NRW den Patienten in den Wagen brachten, bemerkten sie, dass das Handy fehlte. Der Zeuge, der die Tat gesehen hatte, informierte noch vor Ort die Polizei.

Die Polizei konnte das Handy bei dem Täter aus Plettenberg (NRW) sicherstellen

Als die Polizeibeamten an dem Haus des mutmaßlichen Täters klingelten, versteckte sich dieser auf dem Dachboden. Als die Beamten den Mann schließlich mit dem Tatvorwurf konfrontierten, leugnete er zunächst.

Schließlich knickte der Mann jedoch ein, und zeigte den Beamten die Stelle im Gebüsch, wo er das Diensthandy der Sanitäter versteckt hatte. Die Polizei stellte das Handy daraufhin sicher und gab es der Besatzung des Rettungswagens zurück.

Unbekannte Täter beklauten nach Unfall die Polizei Plettenberg

Das ist aber nicht der einzige Fall von Diebstahl in Plettenberg (NRW) der schockiert. Unbekannte haben am Sonntag (3. November) sogar die Polizei beklaut.

Bei einem Unfall auf einer Kreisstraße war am frühen Sonntagmorgen ein betrunkener Fahrer in die Leitplanke gefahren. Nach Polizeiangaben sicherten die Beamten die Unfallstelle ab und nahmen das unverletzte Unfallopfer mit zur Wache, um eine Blutprobe zu entnehmen.

Die Täter ließen ein Warndreieck und eine Leuchte mitgehen

Eine zweite Streife der Polizei übernahm die Absicherung des zerstörten Autos. Nachdem das Auto abtransportiert worden war, ließen die Beamten ein großes Warndreieck und eine Leuchte stehen, um die kaputte Leitplanke abzusichern.

Als die Polizei aus Plettenberg (NRW) eine Stunde später die Gegenstände wieder einsammeln wollten, wurden sie überrascht: Unbekannte Täter hatten Warndreieck und Leuchte bereits geklaut.

Feuerwehr Plettenberg (NRW) entdeckten Leiche bei Waldbrand

Das waren aber nicht die einzigen Schockmomente, die die Rettungskräfte und Polizeibeamten aus der kleinen Stadt im Sauerland verkraften mussten.

Erst im August diesen Jahres rückte die Feuerwehr zu einem Waldbrand aus. Beim Löschen dann der Schock für die Einsatzkräfte: Sie entdeckten in dem kleinen Waldabschnitt eine Leiche.