Polizei ermittelt

Leiche auf Feld in NRW gefunden: Polizei deckt jetzt die Todesursache auf

Polizeibeamte in Uniform
+
Nach dem Fund einer Leiche in NRW ermittelt jetzt die Polizei.

Fußgänger haben auf einem Feld bei Warburg eine Leiche entdeckt. Die Polizei hat nun Details zur Todesursache bekannt gegeben.

Update, Dienstag (30. November), 12.10 Uhr: Warburg/Bielefeld (DPA) – Nach dem Fund einer Leiche in einem Feld bei Warburg hat die Polizei nun die Identität des Toten geklärt. Es handelt sich demnach um einen Mann (28), der in Nordhessen als vermisst gemeldet war.

Leiche auf Feld in NRW gefunden: Polizei klärt Todesursache auf

Nach einer ersten Obduktion können die Ermittler ausschließen, dass der Vermisste getötet wurde. Der 28-Jährige sei an einer „krankhaften inneren Ursache verstorben“, teilt die Polizei Bielefeld am Dienstag (30. November) mit.

Weitere Untersuchungen der Rechtsmedizin stünden aber noch an. Spaziergänger hatten den leblosen Körper des Mannes am Sonntagnachmittag auf einem Acker bei Warburg entdeckt.

NRW: Leiche von Spaziergängern auf Feld bei Warburg gefunden – Polizei ermittelt

Erstmeldung, Montag (29. November), 12.40 Uhr: Dramatischer Fund: Fußgänger haben am Sonntag (28. November) bei Warburg südöstlich von Paderborn (NRW) auf einer Ackerfläche eine Leiche entdeckt. Nach Angaben der Polizei in Bielefeld wird derzeit in alle Richtungen ermittelt.

Ein Sprecher kündigte am Montagmorgen (29. November) für den weiteren Tagesverlauf eine Pressemitteilung zu dem Fall nahe der Landesgrenze zu Hessen an. Zuvor hatte das „Westfalen-Blatt“ online über den Fund berichtet (alle News zu Kriminalität in NRW auf RUHR24).

Der Tote soll dort gegen 14.30 Uhr gefunden worden sein. Bis zum Montagmorgen habe die Kriminalpolizei demnach Spuren gesichert, berichtet die Zeitung. (RUHR24 und DPA)

Mehr zum Thema