Kein Fremdverschulden

Tödliche Kanutour der Familie aus Wuppertal wird wohl niemals aufgeklärt

Kanufahrt von Familie aus NRW in Niederlanden endet tragisch
+
Eine Familie aus NRW ist in den Niederlanden verunglückt.

In den Niederlanden ist eine Familie aus NRW mit einem Kanu verunglückt. Die Eltern und eine Tochter kamen ums Leben. Ein weiteres Kind überlebte.

Update, Dienstag (26. Juli), 13.40 Uhr: Niederlande/Wuppertal – Das tödliche Kanu-Unglück einer Familie aus Wuppertal im niederländischen Biddinghuizen ist laut Polizei ohne Fremdverschulden passiert. Demnach seien keine Spuren eines weiteren Bootes gefunden worden. Auch nach Gesprächen mit der Tochter (7) sei ungewiss, ob das Unglück jemals aufgeklärt werden könne, teilten die Ermittler am Montag (25. Juli) in den Niederlanden mit. Sie hatte als einzige überlebt.

LandNiederlande
VorfallKanu-Unfall

NRW-Familie bei Kanu-Unfall in Niederlanden verunglückt – Tochter klammert sich an Boje

Update, Freitag (22. Juli), 15 Uhr: Mittlerweile ist klar, dass bei dem Kanu-Unfall in den Niederlanden eine vierköpfige Familie aus Wuppertal (NRW) verunglückt ist. Die Eltern und eine Tochter kamen ums Leben, ein zweites Kind überlebte mit viel Glück. Jetzt gibt es erste Details, viele Fragen sind aber noch offen.

Das Kanu sei am Donnerstag (21. Juli) im Veluwemeer gekentert. Die älteste Tochter (7 Jahre alt) konnte sich laut DPA an einer Boje festklammern und am Nachmittag gerettet werden. Sie kam in ein Krankenhaus, ihr gehe es den Umständen entsprechend gut.

Bei der anschließenden dramatischen Suche fanden die Retter am Nachmittag die Mutter (32), in der Nacht auf Freitag auch den Vater (42) tot in der Nähe auf. Am Freitag wurde auch die Leiche der 5-jährigen Tochter geborgen.

In den Niederlanden verunglückte eine deutsche Familie mit einem Kanu auf dem Veluwemeer.

Völlig unklar ist derzeit noch, wie es zu der Tragödie kam. Das Wetter sei zum Zeitpunkt des Unglücks gut gewesen. Möglicherweise war es von einem schnelleren Boot im Vorbeifahren ins Wanken gebracht worden und schlug um, sagte ein Sprecher der Küstenwache laut DPA.

Niederlande: Kanu der Familie kentert auf Veluwemeer

Erstmeldung, Freitag (22. Juli), 12 Uhr: Die Kanutour einer deutschen Familie hat auf dem Veluwemeer ein verheerendes Ende genommen. Bislang habe nur eine Tochter der Familie gerettet werden können. Der Vater und die zweite Tochter seien noch nicht gefunden worden, daher gehe die Polizei Biddinghuizen davon aus, dass sie ertranken. Die Mutter habe nicht überlebt, wie die Rheinische Post berichtet.

Die vierköpfige Familie habe am Donnerstag (21. Juli) eine Kanutour auf dem Veluwemeer unternommen. Rund 75 Kilometer nordöstlich von Amsterdam sei das Kanu laut dem Radiosender „Omroep Flevoland“ gekentert. Die Polizei habe das Kanu leer auf einer kleinen Insel gefunden (mehr News aus Holland und den Niederlanden bei RUHR24).

NRW-Familie stirbt bei Kanu-Tour in den Niederlanden – eine Tochter überlebt

Gegen 15 Uhr sei die Polizei alarmiert worden. Die Rettungskräfte hätten das 7-jährige Mädchen auf einer Boje im Veluwemeer entdeckt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Mutter sei im Wasser gefunden worden. Wiederbelebungsmaßnahmen seien vergeblich gewesen.

Auch die Suche nach dem Vater und der zweiten Tochter durch Küstenwache und Polizei verliefe erfolglos. „Es wurde alles getan, um die anderen beiden Insassen des Kanus so schnell wie möglich zu finden“, teilte die Polizei mit.

Mehr zum Thema