Flucht aus JVA

Häftling aus Gefängnis in NRW verschwunden – jetzt machte die Polizei ihn dingfest

Häftling in Zelle
+
Ein aus der JVA Werl entflohener Häftling wurde festgenommen.

Die Polizei in NRW hat einen Häftling, der aus einer JVA entwichen ist, festgenommen. Er war von Werl bis nach Düsseldorf geflohen.

Update, Montag (7. September), 12.50 Uhr: Der entflohene Häftling aus der Justizvollzugsanstalt Werl, Manfred Wilhelm R., wurde gefasst. Wie die Polizei mitteilt, sei der Häftling, der gestern nach seinem Ausgang nicht wieder in die JVA zurückkehrte, heute Morgen gegen 9.20 Uhr festgenommen worden. Polizeibeamte in Düsseldorf sollen den Mann erkannt haben. Nachdem der Flüchtige den Polizsiten seinen Namen genannt hatte, konnte er von den Beamten ohne Gegenwehr festgenommen werden.

Wie die Polizei weiter mitteilt, stand der Flüchtige zum Zeitpunkt seiner Festnahme augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ob der Häftling in der Zeit außerhalb der JVA Straftaten begangen hat, wird nun geprüft.

NRW: Häftling aus der JVA Werl entwichen – Straftäter wird mit Fotos gesucht

Erstmeldung, Montag (6. September), 15.25 Uhr: Wo ist Manfred Wilhelm R.? Die Polizei in NRW sucht aktuell nach dem Häftling der JVA Werl (Kreis Soest). Der Straftäter war am Freitag (3. September) nach seinem Ausgang aus der Justizvollzugsanstalt Werl, die circa 25 Kilometer östlich von Dortmund liegt, nicht wieder zurück gekehrt.

Gegen 15.30 Uhr hätte R. wieder in seiner Zelle sein müssen. Auch telefonisch ist er seitdem nicht mehr erreichbar. Die Polizei sucht deshalb mit zwei Fotos nach dem Mann:

Zudem gibt die Polizei der Bevölkerung folgenden Hinweis: „Es besteht die Möglichkeit, dass es sich bei dem entwichenen Strafgefangenen um einen medizinischen Notfall handelt, da dieser gesundheitlich angeschlagen ist.“ Wer auf Manfred Wilhelm R. trifft, soll sich ihm nicht nähern.

JVA-Gefangener aus NRW entwichen – Fotofahndung der Polizei gestartet

Folgendermaßen wird der Straftäter beschrieben:

  • Geschlecht: männlich
  • Haarfarbe: weißgrau
  • Augenfarbe: dunkel
  • Figur: dick
  • Größe: 178 cm
  • Bekleidung: Schwarze Lederjacke, schwarzes T-Shirt, dunkelblaue Jeans, dunkle Schuhe
  • Äußere Erscheinung: Der entwichene Strafgefangene wirkt schwächlich und angeschlagen.
  • Körperliche Merkmale / Besonderheiten:
    Tattoo linker Arm (betende Hände, Skorpion, Anker)

Wie aus einer Mitteilung des Justizministeriums an die Vollzugskommission des Landtags hervorgeht, war der Gesuchte 1979 an zwei Tötungsdelikten beteiligt, berichtet die Deutsche Presse Agentur (dpa)

Der Untergebrachte befinde sich laut Westfälischem Anzeiger unter Berufung auf die JVA Werl seit dem 12. Juni 2016 in der Sicherungsverwahrung. Wegen schweren Raubes in Tateinheit mit Freiheitsberaubung sei er zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Zusätzlich sei die anschließende Unterbringung in der Sicherungsverwahrung angeordnet worden.

Hinweise nimmt die Polizei Soest unter der Telefonnummer 02921/91000 entgegen. Hier kann man zudem online Hinweise geben.

Mehr zum Thema