Tanken so teuer wie nie

Günstig tanken in Holland: Lohnt sich die Fahrt aus NRW?

Preissäule einer Esso Tankstelle mit hohen Spritpreise
+
Die Spritpreise in NRW steigen in die Höhe.

Auch in NRW steigt der Spritpreis in die Höhe. Viele Autofahrer fragen sich, ob tanken in den Nachbarländern günstiger ist.

Update, Sonntag (13. März), 18 Uhr: Die Niederlande haben angekündigt, ihre Spritsteuer ab dem 1. April um 21 Prozent zu senken.

Erstmeldung, Freitag (11. März), 17.43 Uhr: NRW – Autofahrer müssen in den letzten Tagen tief durchatmen. Der Preis für Benzin und Diesel steigt jeden Tag auf ein neues Rekordniveau. Laut ADAC liegt der durchschnittliche Benzinpreis am Mittwoch (9. März) bei über 2.17 Euro und der Dieselpreis bei 2.27 Euro je Liter. Grund für den explosionsartigen Anstieg ist der Konflikt in der Ukraine. Aber wie hoch ist der Spritpreis in den angrenzenden Nachbarländern von NRW? Lohnt es sich zum Tanken in die Niederlande zu fahren?

BundeslandNRW
LandeshauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,9 Millionen

Niederlande: Explosionsartiger Anstieg der Spritpreise – Wie hoch sind die Spritpreise im Nachbarland?

Von NRW aus ist die Niederlande schnell zu erreichen. Wer jedoch einen Ausflug in das Nachbarland plant, sollte besser vor der Grenze volltanken. Der Kraftstoff in den Niederlanden ist häufig noch teurer als in Deutschland. Nach Angaben des niederländischen Verbraucherportals „United Consumers“ beträgt der Benzinpreis (Euro 95) am Freitag (11. März) im Durchschnitt 2.492 Euro und der Dieselpreis rund 2.379 Euro (mehr News aus den Niederlanden bei RUHR24).

Die Spritpreise steigen immer weiter - der Frust bei den Autofahrern auch.

Tanken in NRW: Spritpreise auf Rekordniveau – hier lohnt sich die Tank-Fahrt über die Grenze

Der Spritpreis in einem weiteren Nachbarland von NRW liegt jedoch am Freitag (11. März) noch unter zwei Euro. In Belgien können Autofahrer laut Informationen des belgischen Energiepreisportals „Carbu“ derzeit Superbenzin für 1.951 Euro pro Liter tanken. Der Dieselpreis beträgt aktuell 2.286 Euro.

In Luxemburg ist der Kraftstoff ebenfalls niedriger als in Deutschland. Aus dem Süden von NRW fährt man rund 100 Kilometer nach Luxemburg. Die Kraftstoffpreise betragen dort laut des Automobil-Clubs Luxemburg 1.890 Euro für Benzin und 2.112 Euro für Diesel (Stand: 10. März).

Tanken im Ausland: ADAC berät Autofahrer zum Tanken in Nachbarländern

Durch den gravierenden Preisanstieg fragen sich viele Autofahrer, ob sich eine Tank-Fahrt über die Grenze lohnt. Der ADAC empfiehlt jedoch nur unmittelbaren Grenzbewohnern die Fahrt zu einer Tankstelle im Nachbarland. „Bei einer längeren Anfahrt sollte man nicht nur den Spritverbrauch für die zusätzliche Fahrt, sondern auch den Zeitverlust berücksichtigen“, so der ADAC. Ein Besuch bei einer Tankstelle könne beispielsweise gut mit einem Tagesausflug im Nachbarland kombiniert werden.