Wetterdienst warnt

Nächste Hitze-Peitsche kommt mit Temperaturen bis zu 35 Grad nach NRW

In dieser Woche steigen die Temperaturen wieder auf über 30 Grad. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Hitzewarnung für NRW herausgegeben.

Dortmund – Nachdem die Temperaturen in den letzten Tagen etwas niedriger gewesen sind, steht jetzt die nächste Hitzewelle vor der Tür. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Dienstag (2. August) vor starker Hitze in den nächsten Tagen. In ganz NRW soll dabei die 30-Grad-Marke deutlich überschritten werden.

ThemaHitze in NRW
Tage3. bis 5. August
BehördeDeutscher Wetterdienst

Hitzewelle in NRW erreicht laut Deutschem Wetterdienst den Höhepunkt am Donnerstag

Die Hitzewarnung des DWD gilt am Mittwoch (3. August) für ganz NRW. Im Laufe des Tages sollen die Temperaturen auf bis zu 34 Grad im Rheinland steigen. Im Ruhrgebiet werden laut Wetterdienst bis zu 31 Grad erreicht.

Der Höhepunkt der Hitzewelle soll laut DWD erst am Donnerstag (4. August) erreicht werden. Dabei klettert das Thermometer in NRW erneut deutlich über 30 Grad. In Ostwestfalen und im Rheinland ist mit Temperaturen von bis zu 35 Grad zu rechnen. Im Ruhrgebiet soll es mit 33 Grad nicht ganz so heiß werden.

Wetter-Experten: Hitze in Dortmund wird durch dicht bebaute Innenstadt verstärkt

Im ganzen Ruhrgebiet ist also in dieser Woche mit extremen Temperaturen zu rechnen. Daher gilt die Hitzewarnung auch für Dortmund. Der Wetterdienst weist auch darauf hin, dass es sich nachts kaum abkühlt. Das treffe vor allem auf die dicht bebaute Innenstadt zu, heißt es in der DWD-Warnung.

Abkühlung erwartet der Wetterdienst erst zum Wochenende hin. In der Nacht zu Freitag sollen die Temperaturen auch dank Regenschauern auf deutlich tiefere 17 bis 19 Grad sinken. Im Ruhrgebiet wird eine Temperatur von 18 Grad erwartet.

In den nächsten Tagen steigen die Temperaturen wieder auf bis zu 35 Grad. (Symbolbild)

Wetterdienst: Temperaturen in Dortmund fallen zum Wochenende deutlich ab

Der Freitag (5. August) wird laut der Vorhersage vom DWD trocken und warm. Die Temperaturen sollen allerdings gut zehn Grad niedriger sein als noch am Donnerstag. Die Höchsttemperatur soll am Freitag bei 25 Grad im Rheinland liegen. In Dortmund erwartet der Wetterdienst maximal 23 Grad.

Nach den Hitzewellen in den letzten Wochen stehen nach kurzer Abkühlung die nächsten Tage mit extremen Temperaturen bevor. Ob das die letzte Hitzewelle des Sommers in Dortmund und NRW sein wird, lässt sich noch nicht konkret voraussagen (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Rubriklistenbild: © Michael Bihlmayer/Imago

Mehr zum Thema