Tiefflug über das Revier

Kampfhubschrauber fliegen tief über das Ruhrgebiet – Ernster Hintergrund

Mehrere Hubschrauber der US-Armee haben in dieser Woche das Ruhrgebiet überquert und für Angst bei Augenzeugen gesorgt. Der Grund für die Flüge ist ernst.

Recklinghausen – Hochgerüstete Kampf-Hubschrauber der US-Armee des Typs „AH-64 Apache“ haben am Montag (29. November) das Ruhrgebiet überflogen und bei Augenzeugen für Angst gesorgt. Gegenüber den Ruhr Nachrichten (RN) gab eine Augenzeugin an, die Formation aus sechs Hubschraubern habe wie „ein Schwarm von Heuschrecken“ ausgesehen.

US-Hubschrauber-TypApache AH-64 (Boeing)
Höchstgeschwindigkeit365 km/h
Reichweite476 km

US-Hubschrauber über dem Ruhrgebiet: Armee verlegt Apache-Helikopter

Wie Augenzeugen der Zeitung berichteten, seien die Hubschrauber der US-Armee am Montag (29. November) im Tiefflug über Recklinghausen zu sehen gewesen. Laut den RN sollen die sechs Hubschrauber auf dem Weg zum Stützpunkt Gilze-Rijen in den Niederlanden gewesen sein. Das bestätigte ein Sprecher der Bundeswehr dem Blatt.

Dem Sprecher zu Folge sei das Sextett im hessischen Fritzlar bei Kassel gestartet und über das Ruhrgebiet sowie Osnabrück und Münster in Richtung Holland geflogen. In Fritzlar ist auch das Kampfhubschrauberregiment 36 „Kurhessen“ der Bundeswehr stationiert, die wiederum Teil der schnell Eingreiftruppe der NATO, der Response Force, ist.

US-Armee wechselt Brigaden in Deutschland aus – Hubschrauber-Flüge über Ruhrgebiet

Laut Angaben der niederländischen Zeitung Brabants Dagblad Tilburg soll es sich bei den Flügen der US-Armee um den Wechsel zweier Hubschrauberbrigaden in Deutschland handeln. Das niederländische Verteidigungsministerium bestätigt diese Angaben auf seiner Homepage. Bis Mitte Dezember könne es demnach weitere solcher Flüge über Deutschland und den Niederlanden geben.

Dass US-Einsatzfahrzeuge durch das Ruhrgebiet rollen oder fliegen, ist nicht ungewöhnlich. In der Regel steuern sie zwecks Truppenaustausch oder -verschiebung einen niederländischen Hafen an.

Ziel der US-Hubschrauber ist in diesem Fall der Hafen in Vlissingen in Zeeland. In Gilze-Rijen bei Tilburg (Provinz Noord-Brabant) machen die hochgerüsteten Flugobjekte einen Zwischenstopp, werden betankt und bei Bedarf repariert.

US-Armee im NATO-Einsatz – Grund ist Krim-Annexion durch Russland

Die US-Brigade, die Deutschland nun verlässt, war neun Monate lang Teil der verstärkten amerikanischen Präsenz in Europa. Dies wiederum war eine Reaktion auf die Annexion der Krim durch Russland im Jahr 2014.

Sechs Hubschrauber des Typs „Apache“ überflogen am Montag das Ruhrgebiet. (Symbolfoto)

Die Amerikaner trainierten zuletzt mit NATO-Partnern in Osteuropa. Eine neue US-Brigade übernimmt nun in Fritzlar. Es könnte also sein, dass US-Hubschrauber nicht nur in Richtung Holland fliegen, sondern auch in Richtung Mitteldeutschland.

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24, Marcin Bielecki/DPA; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema