Foto- und Videofahndung

NRW: Brutaler Raub in Hamm – Ehepaar gefesselt und Haus leer geräumt

Nach einem brutalen Raubüberfall in Hamm sucht die Polizei nun nach den vier Tätern. Dazu nutzen sie ein Foto und ein Video von einem der Täter.

Hamm – Am 28. August 2021 kam es in Hamm (Ruhrgebiet) zu einem brutalen Raubüberfall. Insgesamt vier maskierte Tatverdächtige fesselten ihre Opfer und räumten ihr Haus leer. Eine öffentliche Foto- und Videofahndung soll nach dem Überfall Erfolge bringen, erhofft sich die Polizei Hamm.

StadtHamm
BundeslandNordrhein-Westfalen
Fläche226,3 km²
Bevölkerung178.967 (2020)

Raubüberfall in Hamm: Vier Täter erbeuten Bargeld und Schmuck – Polizei sucht mit Foto und Video

Die Tatverdächtigen kamen gegen kurz vor 2 Uhr nachts durch den Wintergarten und die Terrassentür. Über diese Wege drangen sie in das Haus im Hammer Süden ein. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte einer der Tatverdächtigen von dem überraschten Ehemann die Herausgabe von Bargeld und Schmuck (alle News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Anschließend sollen die Täter das Ehepaar gefesselt und zusammen in einem Raum in ihrem Zuhause eingesperrt haben. Nachdem sie sämtliche Wertgegenstände geklaut haben, ist die Einbrechergruppe mit dem Auto des Ehepaars geflüchtet. Das Amtsgericht Hamm hat nun die Veröffentlichung eines Bildes eines der unmaskierten Täter und auch die Videoaufzeichnung der Überwachungskamera aus dem Haus angeordnet.

Mit diesem Foto sucht die Polizei Hamm nach einem der Täter bei einem brutalen Raubüberfall.

Polizei Hamm sucht nach Raubüberfall mit Foto und Video nach den vier Tätern

Die Polizei Hamm sucht mit den Beweisen nun nach Zeugen oder Menschen, die Angaben zur Identität der Täter machen können. So beschreiben die Beamten die vier Täter:

  • Täter eins: männlich, schlank, Größe ca. 190 cm, Sprache: deutsch, Bekleidung: schwarze Hose, schwarze Jacke, blaues Basecap, schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe, schwarze Sturmhaube, körperliche Merkmale: die Füße sind beim Gehen nach außen gedreht, mitgeführte Gegenstände: schwarze Sporttasche mit roter Aufschrift Deutschland und Deutschlandflagge
  • Täter zwei: männlich, kräftig, Größe: ca. 180 cm, Bekleidung: schwarze Jogginghose, schwarzer Nike Pullover, schwarze Turnschuhe, weißes Shirt unter dem Pulli, schwarze Sturmhaube, blaue Handschuhe mit weißer Schrift
  • Täter drei: männlich, schlank, Bekleidung: blaue Jeans, graugrüne Jacke, dunkelgraue Schuhe mit weißer Sohle, schwarze Sturmhaube, weiße Handschuhe mit schwarzer Aufschrift
  • Täter vier: männlich, athletisch, Größe: ca. 175 cm, Bekleidung: schwarze Hose, schwarze Jacke, braune Schuhe, graue Handschuhe mit roter Aufschrift, schwarzes Basecap mit silberner Metallschnalle hinten, schwarze Mund-Nasen-Bedeckung, körperliche Merkmale: klein und O-Beine, mitgeführte Gegenstände: schwarze Sporttasche mit roter Aufschrift Deutschland und Deutschlandflagge, Sprache/Dialekt: polnisch

Das Opfer verspricht außerdem privat eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Rubriklistenbild: © dpa, Polizei Hamm; Collage: RUHR24