Angriff auf offener Straße

Ruhrgebiet: Schwere Messerattacke auf Mann und Frau – Passanten stoppen Angreifer

Nach einer schweren Messerattacke auf einen Mann und eine Frau hat die Polizei Hagen weitere Details bekannt gegeben. Passanten begaben sich offenbar in große Gefahr.

Update, Mittwoch (15. September), 12.05 Uhr: Hagen – Inzwischen hat die Polizei in Hagen Details zum Vorfall von Dienstagabend (14. September) im Stadtteil Altenhagen bekannt gegeben. Sie bestätigte zunächst, dass dort am Abend gegen 18.50 Uhr ein Mann (41) und eine Frau (43) durch Messerstiche lebensbedrohlich verletzt worden seien.

StadtHagen
StadtteilAltenhagen
Einwohner18.620 (Stand: 2019)

Hagen: Schwere Messerattacke auf offener Straße – Mann und Frau verletzt

Ein Mann im Alter von 42 Jahren habe die beiden Opfer an einem Treppenaufgang zu einem Supermarkt ab der Altenhagener Straße durch Messerstiche in den Bauchbereich schwer verletzt. Die verletzte Frau flüchtete in der Folge ins Auto einer 22-Jährigen, die am Straßenrand stand. Das männliche Opfer rettete sich in einen Imbiss. Beide Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige flüchtete, wurde aber an einem nahegelegenen Platz von Passanten gestoppt und so lange festgehalten, bis die Polizei eintraf. Die Einsatzkräfte fanden bei dem alkoholisierten Verdächtigen ein Messer, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte.

Polizei Hagen: Opfer und Täter von Messerattacke sollen sich gekannt haben

Laut ersten Ermittlungen sollen sich alle Beteiligten gekannt haben. Das Tatmotiv ist noch nicht geklärt. Die Hagener Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Erstmeldung, Mittwoch (15. September), 07.09 Uhr: Hagen – In Hagen im Ruhrgebiet soll es am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr zu einem Messerangriff auf offener Straße gekommen sein, bei der ein Mann und eine Frau schwer verletzt worden sind. Das berichten die Bild und die Westfalenpost. Nach der Attacke auf Höhe des Edeka-Marktes im Stadtteil Altenhagen sei der Angreifer geflohen.

Messer-Attacke in Hagen: Mann und Frau schwer verletzt – Täter von Jugendlichen festgehalten

Dass der Mann schlussendlich doch noch gefasst werden konnte, sei laut Bild-Bericht nur einigen Jugendlichen, die Zivilcourage gezeigt haben, zu verdanken gewesen. Sie hätten das Verbrechen beobachtet, den Täter verfolgt, ihn auf dem Friedensplatz gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten, berichtet die Zeitung. Die Polizei habe den Mann dann verhaftet (mehr Nachrichten zu Kriminalität in NRW auf RUHR24).

Der verletzte Mann und die verletzte Frau seien inzwischen in ein Krankenhaus gebracht worden. Warum sie angegriffen wurden und ob die beiden in Lebensgefahr schweben ist nicht bekannt. Laut Westfalenpost habe die Polizei bereits eine Mordkommission eingerichtet. Auch das Tatmesser sei sichergestellt worden.

Rubriklistenbild: © (Symbolbild), dpa; Collage: RUHR24