Wegen Knochenbruch eingeliefert

NRW: Nach Flucht macht Häftling einen Fehler und kann wieder geschnappt werden

Im Ruhrgebiet ist ein verletzter Häftling aus einem Krankenhaus geflohen. Der 25-Jährige sitzt wegen Betrugsverdachts in Untersuchungshaft.

Update, Montag (17. Januar), 16.32 Uhr: Vier Tage nach der Flucht eines Häftlings aus einem Krankenhaus in Essen ist der 25-Jährige gefasst worden, das berichtet die Polizei Essen. Wegen der Behandlung seiner alten Verletzungen hatte sich der Mann am Montag im selben Krankenhaus gemeldet. Nach Angaben eines Sprechers hatte das Krankenhaus die Polizei gerufen.

Vor seiner Flucht am Donnerstag (13. Januar) wurde der Untersuchungshäftling seit mehreren Tagen in Essen stationär behandelt. Nach Informationen des Justizministeriums an Abgeordnete im Rechtsausschuss des Landtags war der Mann bei einem Toilettengang geflohen. Er saß dem Ministerium zufolge seit dem 19. November wegen Betrugs in Untersuchungshaft.

StadtEssen
BundeslandNRW
VorfallGeflohener Häftling

Ruhrgebiet: So konnte der Häftling aus dem Krankenhaus fliehen

Update, Freitag (14. Januar), 10.10 Uhr: Essen – Mittlerweile ist auch klar, wie dem Häftling die Flucht aus dem Krankenhaus in Essen gelungen ist. Er war in einem unbeobachteten Moment durch ein nicht abgeschlossenes Toilettenfenster geschlüpft. Damit bestätigt das NRW-Justizministerium einen Bericht der Bild.

Ruhrgebiet: Häftling mit Kieferbruch flieht durch Toilettenfenster

Eigentlich hatten ihn zwei Bedienstete bewacht, berichtet die DPA über die Flucht aus einem Krankenhaus in Essen am Donnerstag (13. Januar). Dort war er bereits einige Tage zuvor eingeliefert worden, heißt es vom Justizministerium.

Der Mann (25) soll seit dem 19. November wegen Betrugsverdachts in Untersuchungshaft gesessen haben. Zuletzt war im September ein Häftling aus der JVA in Werl bei Dortmund geflohen.

Essen: Häftling mit Kieferbruch aus Krankenhaus geflohen – Polizei sucht

Erstmeldung, Freitag (14. Januar), 9 Uhr: Mit einem Kieferbruch ist ein Häftling kürzlich ein Krankenhaus nach Essen gebracht worden. Am Donnerstag war der Mann plötzlich verschwunden. Jetzt sucht ihn die Polizei überall.

Seit Donnerstag suchen Beamte nach dem Mann, der aus den Evangelischen Kliniken in Essen-Huttrop geflohen war. Auch am Freitagmorgen war weiter unklar, wo der Häftling sich aufhält, berichtet die DPA. Die Polizei sucht mit einer Hundertschaft sowie Steifenwagen nach dem Mann (alle News zur Kriminalität in NRW auf RUHR24).

Der 25-Jährige saß laut Bild wegen Betrugsverdachts in Untersuchungshaft. Er war am Donnerstagnachmittag erst kurz vor seiner Flucht wegen eines Kieferbruchs in das Krankenhaus eingeliefert worden. Wir berichten weiter.

Rubriklistenbild: © Justin Brosch

Mehr zum Thema