Junge galt als vermisst

NRW: Frau und Kind (4) tot aus Rhein geborgen – Ex-Freund in U-Haft

Frau und Kind im Wasser in Köln tot gefunden
+
Eine Frau und ihr Kind wurden tot aus dem Rhein bei Köln geborgen.

Eine Frau (24) und ihr Sohn (4) sind tot aus dem Rhein bei Köln geborgen worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus – und hat den Ex-Freund festgenommen.

Köln (dpa) – Nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Hafen in Köln (NRW) ist auch ihr toter Sohn (4) im Rhein entdeckt worden. Spaziergänger hätten den leblosen Körper am Dienstagmorgen (16. November) im Stadtteil Worringen an Land gezogen, teilte die Polizei mit. Am Nachmittag bestätigte sie den bereits früh aufgekommenen Verdacht, dass es sich bei der Leiche um den Jungen handelte. Der Vierjährige galt als vermisst.

Köln: Frau und Sohn tot aus Rhein geborgen – Polizei geht von Tötung aus

Wie die Beamten weiter mitteilten, wurde im Fall der im Hafen gefundenen Frau am Dienstag ein 24 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen. Bei dem Mann soll es sich um einen ehemaligen Freund der ebenfalls 24 Jahre alten Kölnerin handeln, die mittlerweile identifiziert wurde. Die Mordkommission geht von einem Tötungsdelikt aus (weitere News zur Kriminalität in NRW auf RUHR24).

Die Frauenleiche war am Montag im Hafen im Kölner Stadtteil Niehl nach Hinweisen von Schiffsfahrern geborgen worden. Nach ersten Erkenntnissen wies die Tote Verletzungen auf. Der Junge soll nun ebenfalls obduziert werden.

Mehr zum Thema