Großer Polizeieinsatz

Auto rast auf NRW-Flughafen zu – Flugzeug bricht plötzlich Landung ab

In Weeze verhinderte ein Pilot wohl eine Katastrophe. Ein Auto raste durch Zäune und fuhr auf der Landebahn am Airport in NRW.

Weeze – Anschlagsangst. Katastrophe. Zwischenfall. Die Vokabeln für die Ereignisse am Samstagabend (9. Oktober) sind vielfältig. Doch eigentlich hatte der große Polizeieinsatz am Airport in Weeze (NRW*) einen ganz anderen Hintergrund, der erst später ans Licht gekommen ist, wie RUHR24* berichtet.

Bundesland NRW
OrtWeeze Airport
EreignisAuto durchbricht Sicherheitszaun

Airport Weeze: Auto durchbricht Sicherheitszaun – Flugzeug muss durchstarten

Am frühen Sonntagmorgen (10. Oktober) ging die Polizei im Kreis Kleve mit einer Mitteilung an die Öffentlichkeit. Ein Auto hat am Samstag gegen 20.15 Uhr einen Zaun am Airport in Weeze durchbrochen. Der Fahrer fuhr neben der Landebahn her und musste von Sicherheitskräften gestoppt werden.

Die Situation verschärfte sich so weit, dass ein gerade sich im Landeflug befindendes Flugzeug diesen abbrechen und durchstarten musste. Der Flugverkehr ruhte daraufhin, wie es laut Polizei Kleve heißt (mehr News aus NRW* bei RUHR24).

Ein Anschlag, oder zumindest der Versuch, konnte nicht ausgeschlossen werden. Aus dem Grund war die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort. Doch es gab Entwarnung.

Airport Weeze: Fahrer erlitt einen medizinischen Notfall – Auto kam von der Straße ab

Angeblich habe der Fahrer im Auto einen medizinischen Notfall erlitten, sei von der Straße abgekommen und habe den Zaun zum Airport durchbrochen. Rettungskräfte behandelten den Fahrer, bei dem allerdings neben gesundheitlichen Problemen auch Alkohol im Blut festgestellt worden konnte. Der Fahrer muss jetzt trotzdem mit einem Strafverfahren rechnen (mehr News zu Unfällen in NRW* bei RUHR24).

Ein Unfall ganz anderer Art ereignete sich am Freitag (8. Oktober). Ein Auto kam auf der A43 südlich des Ruhrgebiets in NRW* von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Wie der WDR berichtet, musste das landende Flugzeug aus Rom in Richtung Münster umgeleitet werden, konnte aber im späteren Verlauf des Abends noch in Weeze am Flughafen landen.

Eine Passagierin äußerte gegenüber dem WDR ihre Eindrücke: „Wir sind auf Weeze angeflogen und plötzlich hat der Pilot wieder Gas gegeben, hat hochgezogen und die Räder wurden wieder eingefahren und es war unheimlich, das war keine gute Erfahrung.“ *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Guido Schulmann/dpa

Mehr zum Thema