Mehrfamilienhaus in Flammen

Brand in NRW: Plötzlich kommt es zur „Durchzündung“

In NRW ist am Wochenende in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr stieß bei dem Einsatz im Ruhrgebiet auf Hindernisse.

Oberhausen – In einem Mehrfamilienhaus auf der Schlägelstraße in Oberhausen ist ein Brand ausgebrochen. Als dieser Notruf bei der Feuerwehr am Samstagabend (8. Januar) einging, befanden sich nach Aussagen der Anrufer noch mehrere Personen in dem 3,5-geschossigen Gebäude im Ruhrgebiet.

StadtOberhausen
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkDüsseldorf

NRW: Feuer in Oberhausen – Mehrfamilienhaus in Brand

Die Leitstelle habe sofort alle verfügbaren Einsatzkräfte aus zwei Feuerwachen entsandt. Wie die Feuerwehr mitteilt, seien schon beim Eintreffen Flammen sowie Brandrauch am Dachstuhl sichtbar gewesen. Durch Fenster hätten mehrere Personen, die sich noch im Gebäude aufhielten, auf sich aufmerksam gemacht.

In Oberhausen ist am Samstagabend ein Feuer ausgebrochen.

Fatal: Wegen der starken Rauchentwicklung sei ein Gang durch das Treppenhaus keine Fluchtoption gewesen. Außerdem drohte das Feuer bereits, auf die anliegenden Wohngebäude überzugreifen.

Sofort sei eine „umfassende Menschenrettung mit drei Trupps unter Atemschutz im Inneren des Gebäudes eingeleitet“ worden. Dabei seien die Einsatzkräfte jedoch auf weitere Hindernisse gestoßen: So musste die Feuerwehr einen Baum am Straßenrand entfernen, bevor eine Drehleiter eingesetzt werden konnte.

NRW: Baum muss Drehleiter weichen – Feuerwehr stößt bei Brand im Ruhrgebiet auf Hindernisse

Doch die Beteiligten hatten wohl Glück im Unglück: Trotz der Beseitigung des Baums sei es nicht zu einer großen Verzögerung gekommen. Insgesamt drei Personen wurden von den Einsatzkräften gerettet. Alle wurden wegen einer Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht.

Insgesamt 30 weitere Personen aus dem direkt betroffenen und angrenzenden Gebäuden haben sich in der Zwischenzeit selbst in Sicherheit gebracht und wurden vor Ort durch einen Notarzt untersucht. Hieraus ergab sich eine vierte Person, die ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Kurz nachdem die Anwohner gerettet wurden, stand der komplette Dachstuhl in Flammen.

Doch die Anwohner hatten wohl noch mehr Glück: Direkt, nachdem alle Menschen gerettet werden konnten, sei es zu einer sogenannten Durchzündung gekommen. Der ganze Dachstuhl habe in einem Vollbrand gestanden (mehr News aus NRW bei RUHR24 lesen).

Oberhausen: Löscharbeiten bei Feuer in Mehrfamilienhaus schwierig

Wegen der Altbausubstanz des Gebäudes war das Löschen des Feuers allerdings eine Herausforderung. Die Löscharbeiten hätten bis in die frühen Morgenstunden angedauert, teilt die Feuerwehr Oberhausen mit. Zwischenzeitlich seien 123 Einsatzkräfte vor Ort gewesen.

Die Brandursache wird nun durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Oberhausen

Mehr zum Thema