Im Alter von 3,4 und 6

NRW: Mann sticht auf Ehefrau ein – vor den Augen der gemeinsamen Kinder

In Essen kam es am Dienstag zu einem grausamen Vorfall. Ein Mann griff seine Ehefrau vor den Augen der gemeinsamen Kinder mit einem Messer an.

Essen – Am Dienstagmorgen (12. Oktober) kam es zu einem schrecklichen Vorfall. Die Polizei Essen erhielt einen Notruf über Hilferufe und eine verletzte Person im Bereich Friesenbruch.

StadtEssen
Einwohner591.032
Fläche210,3 km²

Essen/NRW: Mann verletzt Frau mit Messer – junge Kinder sehen zu

In einer Wohnung vor Ort hätten die alarmierten Einsatzkräfte eine 26-jährige Frau vorgefunden, die durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt wurde. Sie sei noch vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht worden.

Der mutmaßliche Täter ist der 28-jährige Ehemann des Opfers. Besonders grausam: Die drei gemeinsamen Kinder des Paares im Alter von drei, vier und sechs Jahren sollen bei der Tat anwesend gewesen sein. Die Kinder wurden mittlerweile in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Auch Seelsorger seien beim Einsatz vor Ort gewesen (mehr zu Kriminalität in NRW bei RUHR24 lesen).

NRW: Mann sticht Frau vor Augen der Kinder ab – und meldet sich selbst bei der Polizei

Zunächst seit der Tatverdächtige mit einem Auto geflüchtet, habe sich letztlich aber selbst telefonisch bei der Polizei gemeldet. Daraufhin konnte er widerstandslos vor der Polizeiwache Mitte in Essen festgenommen werden. Der zuständige Haftrichter erließ am Mittwoch (13. Oktober) Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, teilt die Polizei Essen mit.

Die 26-jährige Frau sei mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Polizei Essen hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © David Gannon/AFP

Mehr zum Thema