Wie im Endzeit-Film

Edeka-Kunden in NRW werden von grünen Männchen überrascht: „Wo ist der Senf“

Übung des ABC-Zuges der Feuerwehr Goch im Supermarkt
+
Die Feuerwehr Goch hat für Verwunderung in einem Edeka-Markt in NRW gesorgt.

Ein ABC-Trupp der Feuerwehr sorgt derzeit mit einem kuriosen Video für Lacher. Die Gruppe übte den Einsatz an einem eher ungewöhnlichen Ort.

Goch/NRW – Draußen blinken orange Lichter, plötzlich tauchen vor dem Supermarkt Gestalten in grünen Schutzanzügen auf. Was auf die Kunden wie eine Szene wie aus einem Endzeit-Film gewirkt haben muss, war auch für die Freiwillige Feuerwehr Goch aus NRW eine „ungewöhnliche Übung“.

StadtGoch, NRW
EinsatzkräfteFreiwillige Feuerwehr
SpezialeinheitABC-Zug

Feuerwehr Goch probt Edeka-Einkauf in ABC-Schutzanzügen: Skurriles Video sorgt für Lacher

Zuerst fummeln die etwas unwirklich anmutenden Einsatzkräfte einen Chip aus dem Beutel, schnappen sich einen Einkaufswagen und spazieren los. Erste Aufgabe: Drei Rosen besorgen und direkt in der Gemüseabteilung an die Damen verteilen. Die gucken zunächst verdutzt, greifen dann aber gerne zu.

Einen Gang weiter wird es dann abenteuerlicher: „Tschuldigung, wo ist der Senf?“, dröhnt es durch die Gasmaske aus dem bunten Anzug, als der Feuerwehrmann sich bei einer Supermarkt-Mitarbeiterin erkundigt. Die Frau versteht jedoch sofort und lotst die Feuerwehrleute durch die Gänge.

Nach weiteren Übungen wird am Ende des ungewöhnlichen Einkaufsbummels dann einfach mit dem Geld aus einem roten Schutzbeutel bezahlt.

Feuerwehr in NRW: ABC-Team aus Goch probt in Anzügen – „alle Sinne sind eingeschränkt“

Der Sinn des Spektakels in der kleinen Stadt Goch direkt an der Grenze zu den Niederlanden war eine Übung der Spezialkräfte des ABC-Zugs der Feuerwehr. Sie werden zu Einsätzen mit atomaren, biologischen oder chemischen Gefahrstoffen gerufen, erklärt die Feuerwehr.

Zur Übung wurden sie nun in einem Edeka einkaufen geschickt – in den Schutzanzugen versteht sich. Das Problem: „Wenn man in einem solchen Anzug steckt, sind alle Sinne eingeschränkt. Selbst einfache Tätigkeiten werden ungewohnt schwer.“ Die Übung sollte dazu dienen, die Kommunikation zu verbessern und die gestellten Aufgaben zu lösen.

Das scheint dem ABC-Zug der Feuerwehr Goch gelungen zu sein – und witzig anzusehen ist das Video noch dazu. Ein Facebook-Nutzer kommentiert: „Eine Übung, die mal aus der Tristes des Übungsbetriebes und dem Dschungel der Dienstvorschriften herausragt“, ein anderer findet es eine „coole Aktion!“