Polizei sucht üble Täter

„Aktenzeichen XY“: Brutaler Fall aus dem Ruhrgebiet entsetzt Zuschauer

Die Polizei ermittelt in einem dramatischen Fall aus dem Ruhrgebiet. Bislang sind die Täter nicht gefunden. Jetzt hoffen die Ermittler durch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ auf den Durchbruch.

Duisburg – Die Täter kommen mitten in der Nacht und gehen äußerst brutal vor. Sie erbeuten bei dem Raubüberfall auf ein Ehepaar aus Duisburg (NRW) Bargeld und Schmuck. Später stellt sich heraus: Sie hatten die Opfer bereits lange zuvor beobachtet. Der Fall wird in der nächsten Sendung von „Aktenzeichen XY“ (ZDF) vorgestellt.

SendungAktenzeichen XY... ungelöst
SenderZDF
ErmittlerPolizei Duisburg

Brutaler Raub in Duisburg: Polizei stellt Fall bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (ZDF) vor

Ein Ehepaar (59 und 66) aus Duisburg geht Ende September 2020 schlafen – nicht ahnend, dass sie diese Nacht wohl nie vergessen werden. Denn als am 28. September (Montag) gegen 2.30 Uhr der Hund anschlägt, ist es schon zu spät, schreibt das ZDF in einer Ankündigung zur aktuellen Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“.

Gleich drei Einbrecher mit Sturmhauben sind in das Haus des Ehepaars an der Lehmbruckstraße in Duisburg-Obermeiderich eingedrungen. Im Schlafzimmer prügeln sie sofort auf den Ehemann ein und fesseln ihre Opfer mit Handschellen (alle News zur Kriminalität in NRW bei RUHR24).

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Polizei Duisburg findet erstaunliches auf Überwachungskamera

Anschließend durchsuchen die Täter das Haus. Dabei lassen sie sich viel Zeit: Rund eineinhalb Stunden lang durchwühlen sie die Wertsachen der Eheleute, rauben Bargeld aus einem Tresor, lassen Schmuck und EC-Karten mitgehen.

Nachdem die Räuber das Haus verlassen haben, können die Eheleute sich befreien und rufen die Polizei. Die Beamten sichern anschließend auch Bilder einer Überwachungskamera auf dem Nachbargrundstück – und finden darauf erstaunliches.

Bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF) stellt Rudi Cerne einen Fall aus dem Ruhrgebiet vor.

Räuber in Duisburg haben Ehepaar seit Wochen heimlich beobachtet

Denn offenbar war der brutale Raubüberfall in Duisburg bereits lange geplant. Bereits in den Nächten vor der Tat haben die Räuber das Ehepaar heimlich beobachtet. Zum ersten Mal wohl bereits vier Wochen vor der Tat.

Überwachungskameras haben dabei zumindest einen Tatverdächtigen aufgezeichnet, der an dem schweren Raub beteiligt gewesen sein soll. Der bislang unbekannte Mann hat sich am 28. August 2020 tagsüber unerlaubt auf dem Grundstück der Nachbarn aufgehalten.

Polizei Duisburg sucht mit Fotos nach Täter – ZDF-Sendung soll neue Hinweise liefern

Die Polizei Duisburg hat dazu bereits vor der Ausstrahlung des Falles in der nächsten Folge von „Aktenzeichen XY“ (ZDF) eine Öffentlichkeitsfahndung herausgegeben. Bislang jedoch ohne Erfolg.

So wird einer der mutmaßlichen Räuber aus Duisburg beschrieben:

  • Alter: 30 bis 40 Jahre
  • Kleidung: Blaues T-Shirt von „Asics“ mit grünem Aufdruck, blaue Jeans, hellbraune Lederschuhe mit weißem Rand und weißen Schnürsenkeln
  • Haarfarbe: dunkel
  • Figur: athletisch
Tatverdächtiger eines Raubüberfalls in Duisburg.

„Aktenzeichen XY... ungelöst“: Polizei Duisburg hofft auf neue Hinweise – und zahlt Belohnung

Bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (ZDF) zeigen die Ermittler und der Moderator Rudi Cerne (62) jetzt zusätzlich Fotos der gestohlenen Gegenstände und die Aufnahmen des Tatverdächtigen aus der Überwachungskamera.

Neue Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt die Polizei Duisburg unter 0203/280 0, per Mail an poststelle.duisburg@polizei.nrw.de oder über das Hinweisportal entgegen. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, zahlen die Ermittler eine Belohnung von 3.000 Euro.

Neue Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ läuft am Mittwoch im ZDF

Zuletzt haben Ermittler in der ZDF-Sendung einen Cold-Case um den Mord an einer jungen Mutter aus Oberhausen bei „Aktenzeichen XY“ vorgestellt. Anschließend waren laut Medienberichten Dutzende Hinweise zu dem Fall beim LKA eingegangen.

Auf neue Hinweise hoffen auch die Beamten aus Duisburg im Falle des brutalen Raubes auf das ältere Pärchen am 28. September 2020. Die Nächste Sendung von „Aktenzeichen XY... ungelöst“ läuft am Mittwoch (18. August) um 20.15 Uhr live im ZDF.

Rubriklistenbild: © Nadine Rupp/ZDF, Polizei Duisburg; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema