Polizei sucht Täter

Hagen: Jugendliche werfen Dixie-Klo um – Mann „völlig durchnässt“

Der Hauptbahnhof von Hagen.
+
Der Hauptbahnhof von Hagen.

Bei einem schlechten Scherz ist ein Mann in Hagen verletzt worden. Jugendliche hatten die mobile Toilette umgekippt, in der er saß. Die Polizei ermittelt.

Hagen – Solche Szenen kennt man sonst nur aus der Stunt-Show „Jackass“: Am Hauptbahnhof in Hagen haben Jugendliche ein „Dixi“-Klo umgekippt. Sehr zum Leidwesen des Mannes (52), der sich noch darin befand. Er kam mit Verletzungen und einer unfreiwilligen Dusche davon.

Hagen Hauptbahnhof: Besetzte „Dixi“-Toilette umgeworfen

Eine Reisende hatte am Silvestermorgen (31. Dezember) beobachtet, wie mehrere Jugendliche die mobile Toilette am Hauptbahnhof in Hagen umgeworfen hatten. Weil sie vermutete, dass noch jemand darin sei, rief sie die Bundespolizei zu Hilfe.

Die Beamten konnte den üblen Verdacht bestätigen. In der Toilette lag ein Mann, der über Schmerzen klagte. Nachdem die Polizisten das „Dixi“-Klo aufgerichtet hatten, konnten sie es öffnen. „Zeitgleich ergoss sich der flüssige Inhalt der Toilette“, berichten sie von dem unappetitlichen Einsatz.

Hagen: Polizei sucht Jugendliche nach Toiletten-Vorfall

Der „völlig durchnässte“ und verletzte Mann wurde von den Polizisten befreit und vom Rettungsdienst der Feuerwehr Hagen betreut. Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung (alle News zur Kriminalität in NRW auf RUHR24).

Wer Hinweise zu den Jugendlichen hat, die gegen Mitternacht vom 30. auf den 31. Dezember eine mobile Toilette am Hagener Hauptbahnhof umgeworfen haben, soll sich bei der Bundespolizei melden: 0800/6888 000.

Mehr zum Thema