Betrügerische Coronatests

NRW: Warnung vor falschen Medizinern - Corona-Betrüger lauern an der eigenen Haustür

Die Polizei Köln und Leverkusen warnt vor betrügerischen Coronatests an der eigenen Haustür.
+
Die Polizei Köln und Leverkusen warnt vor betrügerischen Coronatests an der eigenen Haustür.

In Köln wurde eine 82-Jährige fast Opfer eines Betruges. Die Polizei warnt vor angeblichen Medizinern, die falsche Corona-Tests durchführen wollen.

  • Köln und Leverkusen warnen vor falschen Medizinern.
  • Die Betrüger geben vor, Coronatests durchzuführen.
  • Mit einem Trick können die Kriminellen enttarnt werden.

Köln -  Besonders ältere Menschen haben in dieser Zeit Angst vor eine Infektion des Covid19-Virus. Und das machen sich manche zum Vorteil. Die Städte Köln und Leverkusen warnen gemeinsam mit der Polizei vor Betrügern.

NRW: Falsche Mediziner wollen Coronatests an der Haustür durchführen

Betrüger versuchten am Dienstag (17. März) in Köln-Mülheim die Angst einer 82-jährigen Seniorin auszunutzen. Am Dienstagvormittag standen bei ihr ein Mann und eine Frau vor der Haustür. Beide gaben sich als Ärzte aus. "Die waren wie Ärzte gekleidet und sagten, dass sie bei mir einen Corona-Test durchführen müssten", erklärte die Rentnerin gegenüber hinzugerufenen Polizisten.

Die Seniorin reagiert schnell und richtig: Sie forderte beide Ärzte erstmal auf Abstand zu halten. "Als dann meine Besucherin (62) an die Tür kam, sind sie aus dem Haus gerannt." Daraufhin erstattete die Seniorin Anzeige bei der Polizei Köln.

Köln und Leverkusen: So sind Mitarbeiter bei Coronatests an der Haustür erkennbar

Die beiden NRW-Städte Köln und Leverkusen betonen, dass Covid19-Tests tatsächlich an der Haustür ausgeführt werden können. Jedoch erfolgt ein solcher Corona-Test in keinem Fall spontan, sondern wird vorher per Telefon abgesprochen. Und dabei ist es egal, von welcher Organisation die qualifizierten Mitarbeiter stammen.

Außerdem zeigen die Mitarbeiter bei einem Corona-Test an der Haustür oder in der Wohnung immer ihren Ausweis vor. Unter anderem sind in den beiden Städten Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes oder des Malteser-Hilfsdienstes unterwegs.

In unserem Corona-Liveticker erfahrt ihr regelmäßig die neusten News rund um das Thema.

Video: Coronavirus-Impfstoff bis Herbst? Hopp und RKI sind sich uneinig

NRW: Besorgte Bürger melden sich bestenfalls bei ihrem Hausarzt per Telefon

Bürger, die sich um eine mögliche Infektion des Coronavirus sorgen, müssen sich telefonisch bei ihrem Hausarzt melden. Dieser kann informieren und einen möglichen Test anordnen. Sollte der Hausarzt jedoch nicht erreichbar sein, steht einem der kassenärztliche Notdienst rund um die Uhr am Telefon bereit. Die Nummer des kassenärztlichen Notdienst lautet: 116 117.