Zwischen 12 und 17 Jahre

Booster-Impfungen für Jugendliche in NRW: Ab sofort an allen Impfstellen möglich

NRW plant Booster-Impfungen gegen das Coronavirus.
+
Jugendliche können sich ab jetzt zum dritten Mal gegen das Coronavirus impfen lassen. (Symbolbild)

Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren können sich in NRW jetzt die dritte Impfung gegen das Coronavirus abholen.

Dortmund – Aktuell lassen sich zahlreiche Erwachsene zum dritten Mal gegen das Coronavirus impfen. Es handelt sich um die Booster-Impfung. Auch für Jugendliche ist das in NRW ab jetzt möglich.

NRW: Jugendliche können sich an Impfstellen, Impfzentren und bei mobilen Teams impfen lassen

Der Bedarf sei groß, wird NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) in einer Mitteilung des Ministeriums vom 31. Dezember 2021 zitiert (mehr News zu Corona in NRW bei RUHR24).

Jugendliche können sich ab jetzt auch in Impfstellen, Impfzentren und durch mobile Teams boostern lassen – nicht mehr nur in Arztpraxen.

Allerdings: Ein ärztliches Aufklärungsgespräch sei vor der dritten Impfungen gegen das Coronavirus zwingend notwendig. In NRW sind aktuell 5,8 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren geboostert (Stand: 31. Dezember 2021).

Mehr zum Thema