Studie in NRW

Ground Zero in NRW: Virologe Streeck enthüllt kritische Orte in Karnevals-Festhalle

In der NRW-Gemeinde Gangelt ereignete sich der erste Corona-Ausbruch in Deutschland 2020. Einige Dinge waren auf der Karnevalssitzung brandgefährlich.

Bonn/Gangelt – Am 15. Februar 2020 ereignete sich in einer kleinen Gemeinde in NRW der erste Corona-Ausbruch in Deutschland. Die Karnevalssitzung in Gangelt, mittlerweile auch außerhalb der Grenzen des Kreises Heinsberg bekannt, ist der deutsche Ground Zero der Pandemie.

BundeslandNRW
WissenschaftlerVirologe Hendrik Streeck
EreignisCorona-Ausbruch in Gangelt im Kreis Heinsberg

NRW: Hendrik Streeck veröffentlicht mit anderen Wissenschaftlern Studie zum Corona-Ausbruch in Gangelt

Dabei spielte, wie die Deutsche Presse Agentur (dpa) berichtet, die Belüftung die wohl tragendste Rolle. Das geht aus einer Studie hervor, die NRW-Virologe Hendrik Streeck zusammen mit andern Wissenschaftlern, in einer Vorveröffentlichung publiziert hat. Mit der dpa sprach der Wissenschaftler über die Ergebnisse.

Eine gute Belüftung, so der Virologe der Universität Bonn, mit Frischluft und Filteranlagen sei wichtig. Die Lüftung in Gangelt habe dem Saal, in dem die Fenster geschlossen waren, lediglich 30 Prozent Frischluft zugeführt.

Corona in NRW: Menschen haben sich in Gangelt aufgrund der schelchten Belüftung mit Corona infiziert

Das Infektionsrisiko sei an den Tischen, an denen die Luft angesogen und an der Bar, wo sie wieder ausgestoßen wurde, größer. Auf der gegenüberliegenden Seite des Saals sei das Risiko, sich mit Corona zu infizieren, hingegen kleiner gewesen.

Virologe Hendrik Streeck hat die Karnevalssitzung in Gangelt untersucht

Die Faktoren Alkohol und Geschlecht der Personen haben hingegen laut Hendrik Streeck eine untergeordnete Rolle gespielt. Rauchen hingegen schon. Allerdings überrascht diese Erkenntnis.

Raucher haben laut Studie ein geringeres Risiko einer Corona-Infektion gehabt. Die Gründe: Wahrscheinlich haben sich Raucher häufiger an die frische Luft aufgehalten (alle News zu Corona in NRW bei RUHR24).

NRW-Virologe Hendrik Streeck überrascht mit Statement zu Corona-Infektionen bei Rauchern

Auch Erkenntnisse zum Alter der Infizierten hat die Studie ans Licht gebracht. Es habe Teilnehmer der Karnevalssitzung zwischen 6 und 79 Jahren gegeben – je älter die Teilnehmer, desto höher das Risiko einer Infektion.

NRW-Virologe Hendrik Streeck fasst die Ergebnisse zusammen: „Es spricht alles wieder dafür, dass Aerosole und Belüftung eine entscheidene Rolle dabei spielen, ob es eine Infektion gibt oder nicht.“

Die Karnevalssitzung in Gangelt, in der Nähe der niederländischen Grenze, hat sich zum Superspreader-Event entwickelt. Circa 46 Prozent der insgesamt 450 Teilnehmer infizierten sich mit dem Coronavirus. Von Gangelt im Kreis Heinsberg verbreitete sich das Virus daraufhin in ganz NRW und Deutschland.

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema