Stundenlanger Einsatz

Supermarkt in NRW ausgebrannt – Bilder zeigen extremes Ausmaß

Supermarkt nach Brand in Ratingen
+
Von dem Supermarkt in Ratingen war nach dem Vollbrand nicht mehr viel übrig.

Ein Frischemarkt in Ratingen (NRW) ist komplett ausgebrannt. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer stundenlang.

Ratingen – Gegen 2.42 Uhr in der Nacht zu Samstag (4. September) wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Einsatz in den Stadtteil Homberg gerufen. Bereits bei der Anfahrt sei der Feuerschein sichtbar gewesen. Vor Ort wurde schnell das ganze Ausmaß klar: Ein 650 Quadratmeter großer Supermarkt brannte in voller Ausdehnung.

NRW: Supermarkt in Ratingen brennt lichterloh – 55 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen

Umgehend erhöhte die Feuerwehr die Alarmstufe und startete mit der Brandbekämpfung. Drei Wasserwerfer und je zwei B- und C-Strahlrohre kamen dabei zum Einsatz. „Nachdem die Nachbargebäude erfolgreich geschützt waren und der Vollbrand der Etage schnell eingedämmt war, wurde das Brandgut mit einem Schaumteppich abgedeckt, der neben der weiteren Löschwirkung die Rauchentwicklung unterbunden hat“, heißt es von der Feuerwehr zu dem Einsatz.

Die Feuerwehr Ratingen löschte den Brand mit drei Wasserwerfern.

Ein Lokal im Untergeschoss des Gebäudes brannte ebenfalls teilweise. Das Feuer konnte dort schnell gelöscht werden und der betroffene Bereich wurde gelüftet. Bei dem Großbrand wurden keine Personen verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Großbrand in Ratingen (NRW): Einsatz im Supermarkt dauert weiter an

Insgesamt 55 Einsatzkräfte kämpften bis 7 Uhr morgens gegen die Flammen in der NRW-Stadt. Auch eine ABC-Sondereinheit, die Stadtwerke Ratingen und die Kanalbereitschaft der Stadt wurden hinzugezogen. Doch noch ist der Einsatz nicht beendet.

Der Supermarkt in Ratingen brannte in voller Ausdehnung.

Am Morgen wurde die Brandstelle erneut kontrolliert und übrige Glutnester wurden abgelöscht. Im Tagesverlauf wird diese sogenannte „Brandstellennachschau“ bei Bedarf wiederholt, heißt es von der Feuerwehr Ratingen.