Einsatz im Ruhrgebiet

Brand-Unglück in NRW: Mitarbeiter stirbt nach Löschversuchen in Müllverbrennungsanlage

Rettungswagen im Einsatz
+
Bei einem Brand in Oberhausen kam ein Mann ums Leben.

In Oberhausen in NRW ist es bei einem Brand zu einem tragischen Unglück gekommen. Ein 63-jähriger Mann starb nach Löschversuchen.

Oberhausen – Am Donnerstag (15. Juli) ist in einer Industrieanlage in Oberhausen (NRW) ein Feuer ausgebrochen. Gegen 19.30 Uhr war bei der Leitstelle der Polizei der Notruf eingegangen.

StadtOberhausen
Einwohner77,04 km²
Fläche209.600 (2020)

NRW: Brand in Müllverbrennungsanlage in Oberhausen – Mitarbeiter versuchen zu löschen

Demnach war es am Donnerstagabend in der Müllverbrennungsanlage an der Buschhausener Straße im Oberhausener Stadtteil Lirich zu dem Brand gekommen. Wie erste Ermittlungen ergeben haben, sollen zwei Mitarbeiter des Unternehmens das Feuer in der Anlage entdeckt haben (mehr News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24 lesen).

Die beiden Männer hätten dann bereits versucht, das Feuer zu löschen. Ein Mitarbeiter, ein 63-jähriger Mann aus Mülheim, sei kurze Zeit später noch mit einem Bagger aus der brennenden Lagerhalle gefahren. Anschließend sei er bewusstlos geworden, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Unglück bei Brand in Oberhausen (NRW): Mitarbeiter stirbt nach Löschversuchen

Der verletzte Mitarbeiter wurde daraufhin mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Für den 63-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät: Er verstarb wenig später.

Nach Angaben der Polizei blieb der zweite Mitarbeiter nach den Löscharbeiten in der Müllverbrennungsanlage unverletzt. Wie es zu dem Feuer kam, sei noch unklar, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Spezialisten des Kriminalkommissariat (KK) 11 in Oberhausen haben die Ermittlungen übernommen. Sie ermitteln nun zur Brandursache sowie zum Tod des 63-jährigen Mitarbeiters.

Video: Welcher Feuerlöscher hilft bei welchem Brand? - Tipps zur Brandbekämpfung

Brand im Ruhrgebiet: Feuerwehr konnte Explosion zuletzt verhindern

Bei einem großen Feuer in einem Chemiewerk in Mülheim an der Ruhr konnte die Feuerwehr zuletzt schlimmeres verhindern. In der Anlage am Rhein-Ruhr-Hafen war es laut den Angaben der Einsatzkräfte beinahe zu einer Explosion gekommen. Die Nina-App löste zur Warnung an die Bevölkerung aus. Verletzt wurde durch das Feuer aber niemand.

Mehr zum Thema